19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Von Kreditklemme keine Spur

Kaltenkirchener Bank Von Kreditklemme keine Spur

Ein erfolgreicher Abschluss für das Jahr 2014 wurde in der jüngsten Mitgliederversammlung der Kaltenkirchener Bank in der Tanzschule Klahn präsentiert. Dabei erläuterten die Vorstände Johann Fuhlendorf und Sven Peters ein Zahlenwerk, das im Vergleich zum Jahr zuvor durchweg deutliche Steigerungen bei den wichtigsten Bilanzpositionen aufweist.

Voriger Artikel
Ex-Landrat feierte den 90.
Nächster Artikel
Schulleiter-Wahl vertagt

Die beiden Vorstände der Kaltenkirchener Bank, Sven Peters (links) und Johann Fuhlendorf, präsentierten der Generalversammlung einen erfolgreichen Abschluss für 2014.

Quelle: Heinrich Pantel

Kaltenkirchen. Die Ausleihungen der Bank stiegen von 196 Millionen Euro im Jahr 2013 auf 212 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Wachstumsträger waren dabei Kredite an Unternehmen und Selbstständige sowie Eigenheimfinanzierungen. „Von Kreditklemme ist bei uns seit Jahren keine Spur“, führte Sven Peters in seinem Bericht aus. Die Einlagen wuchsen ebenfalls beträchtlich auf 183 Millionen Euro im Vergleich zu 174 Millionen Euro im Jahr davor. Dazu bemerkte der Vorstand: „Trotz der Nullzinspolitik wandert noch viel Geld zu uns.“

 Das Kundengesamtvolumen kletterte von 363 auf 395 Millionen Euro. Der Wert erfasst neben den Einlagen und Krediten auch die Produkte, die von der Bank für ihre Geschäftspartner betreut werden. Dazu gehören zum Beispiel die Bausparkasse Schwäbisch Hall oder die R+V-Versicherung.

 Zu den extrem niedrigen Zinsen für Anleger sagte Johann Fuhlendorf: „Auch die Bank leidet darunter.“ Umgekehrt betonte er: „Gerade für Häuslebauer ist die Zinsentwicklung günstig und diese niedrigen Zinsen können sich die Kunden für einen langen Zeitraum sichern.“ Im Baugebiet „Wiesenpark“ in Kaltenkirchen gibt es nach seinen Worten eine kräftige Nachfrage. Nur wenige Grundstücke stehen noch zum Verkauf. Zum geplanten Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in der Schützenstraße räumte der Vorstand ein, dass es in der Stadt wegen der Ausmaße des Komplexes Bedenken gibt. Die Diskussion darüber ist noch nicht abgeschlossen.

 Kritisch bemerkten die beiden Führungskräfte, dass eine zunehmende staatliche Regulierung das tägliche Geschäft belaste. Sie führe zu einem erhöhten Verwaltungsaufwand und treibe die Kosten in die Höhe. Beide Vorstände unterstrichen, dass die Bank auf gute Beratung und Kundenfreundlichkeit großen Wert legt. Dazu gehört, dass an jedem Sonnabendvormittag ein Team für die Kundschaft zur Verfügung steht. Zur Verbundenheit von Bank, Kundschaft und Region hob Sven Peters hervor, dass die Mitarbeiter nicht nur im Ort oder der näheren Umgebung wohnen. Er unterstrich: „Die meisten Kollegen engagieren sich ehrenamtlich in unserem Geschäftsgebiet.“ Über 50 Mitarbeiter sind in Kaltenkirchen, Hartenholm und Todesfelde beschäftigt. Drei jungen Menschen wird pro Jahr eine Ausbildungsstelle gegeben.

 Kontrolliert wurde der vom Vorstand vorgelegte Jahresabschluss vom Aufsichtsrat und daneben zum ersten Mal vom Genossenschaftlichen Prüfungsverband Mecklenburg-Vorpommern. Ein fünfstelliger Betrag konnte durch den Wechsel bei der gesetzlichen Prüfung eingespart werden, erklärten Mitarbeiter des Geldinstituts. Für das neue Gremium erklärte ihr Wirtschaftsprüfer Dr. Peter Behrens, dass die Bank alle Vorgaben erfülle und der Vorlage uneingeschränkt die Bestätigung erteilt werde.

 Einstimmig genehmigte die Generalversammlung den Jahresabschluss. Ohne Gegenstimme und Enthaltung stimmten die Mitglieder auch für die vorgelegte Verwendung des Überschusses von gut 138000 Euro. Danach kommen jeweils rund 31000 Euro zur gesetzlichen und sonstigen Rücklage. Knapp 77000 Euro werden als fünfprozentige Dividende an die Anteilseigner ausgeschüttet.

 Turnusgemäß endete das Mandat von Ulrich Siefert und Claus Peter Dieck im Aufsichtsrat der Genossenschaftsbank. Beide kandidierten erneut und wurden in ihren Ämtern bestätigt. ptl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3