9 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Kämpfen und im Takt bleiben

Karl-May-Casting Kämpfen und im Takt bleiben

Kräftig ausholen und dann gezielt vorbei schlagen, im Takt bleiben und dabei die richtigen Tanzschritte machen – wer das kann, hat eine Chance, bei den diesjährigen Karl-May-Spielen dabei zu sein. Mehr als 100 Bewerber waren zur Statistenauswahl nach Bad Segeberg gekommen, 35 von ihnen werden nun ausgewählt.

Voriger Artikel
Über 300 wollen Mike helfen
Nächster Artikel
Parkplatzstreit nimmt kein Ende

Nicole Hanck aus Sülfeld zeigte beim „Kampf“ mit Stuntman Lajos Dren, dass sie sportlich ist und daher auch bei Kampfszenen mitmachen kann.

Quelle: Gisela Krohn

Bad Segeberg. Am Wochenende suchten Produktionsleiter Stefan Tietgen, Stuntkoordinator Dr. Steve Szigeti, Choreograf Jean-Marc Lebon und Inspizient Jan Stahl wieder die Statisten aus, die einen abenteuerlichen Sommer am Kalkberg erleben werden.

 Westmänner, Saloonladies, Eisenbahner, Farmarbeiter, Soldaten, Gangster oder Indianerkrieger werden gebraucht für die 65. Saison am Kalkberg. In diesem Jahr steht „Der Schatz im Silbersee“ auf dem Programm. Die Statisten bringen das Stück gemeinsam mit Jan Sosniok (Winnetou), Till Demtrøder (Old Shatterhand), Susan Sideropoulos (Ellen Patterson) und Oliver Stritzel (Cornel Brinkley) auf die Bühne. Einige der Bewerber sind bereits seit Jahren dabei, andere wollen sich endlich einen langgehegten Traum erfüllen.

 Viel Zeit müssen sie alle mitbringen, denn schon die Probenzeit, die im Mai beginnt, bedeutet wenig Freizeit für andere Aktivitäten, und während der Spielzeit vom 25. Juni bis zum 4. September mit 72 Vorstellungen wird das so weitergehen. Ute Thienel, Geschäftsführerin der Karl-May-Spiele, versprach, dass es dafür zusätzlich zur Gage das besondere Erlebnis gebe, vor einem Publikum von bis zu 7500 Menschen zu spielen. Außerdem sei es eine tolle Erfahrung, ein Theaterstück in seiner Entstehung zu erleben und ein Teil des Ganzen zu sein.

 Mit Grüßen vom Regisseur Norbert Schultze Jr., der zurzeit in Südafrika ist, machten sich die Bewerber dann auf, ihre Eignung als Statist zu zeigen. Bei Stuntkoordinator Steve Szigeti war zu beweisen, dass sie bei Kämpfen einsetzbar sind. Mit Lajos Dren und seinem Sohn Martin prüfte der erfahrene Stuntman, der schon seit mehreren Jahren für die Actionszenen am Kalkberg sorgt, die Beweglichkeit der Kandidaten. Wer sportlich ist und Erfahrungen hat, eventuell auch im Kampfsport, habe Vorteile.

 Choreograph Jean-Marc Lebon plant auch in diesem Jahr wieder die Tänze – beim aktuellen Stück „Der Schatz im Silbersee“ gibt es mehrere Tanzszenen. Für ihn zählt neben der Ausstrahlung der Kandidaten auch, ob jemand gut ins Team passen würde.

 Produktionsleiter Stefan Tietgen notierte sich neben Erfahrungen und Vorkenntnissen auch, wie weit jemand entfernt wohnt und ob genug Zeit und Verantwortungsgefühl für eine Statistenrolle vorhanden ist. In den nächsten 14 Tagen werden alle, die einen Platz im Team bekommen haben, Bescheid wissen. Dann können sie sich auf einen spannenden Sommer am Kalkberg freuen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3