23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
160 wurden verabschiedet

Berufsbildungszentrum Bad Segeberg 160 wurden verabschiedet

Vor dem Start in die Ferien stand am Berufsbildungszentrum in Bad Segeberg noch ein Verabschiedungs-Marathon auf der Tagesordnung. Über 100 Kaufleute und an die 60 Nachwuchs-Landwirte wurden entlassen.

Voriger Artikel
Schluss nach 33 Jahren
Nächster Artikel
Große Pläne für den Sport

Ausgezeichneter landwirtschaftlicher Nachwuchs: Henning Harder aus Tarbek und Martin Rungenhagen-Gollub aus Goldenbek.

Quelle: Patricia König

Kreis Segeberg. Als Bauer muss man nicht geboren werden, erzählte Henning Harder aus Tarbek, als er im Alten Speicher Wensin als einer der besten Absolventen der Höheren Landwirtschaftsschule sein Zeugnis erhielt. Die ein- oder zweijährige Fachschule gehört als landwirtschaftliche Abteilung zum Berufsbildungszentrum Kreis Segeberg.

 Wenn der allgemeine Durchschnitt der Noten in einem Jahrgang nicht übermäßig gut ist, dann stechen um so mehr die Besten aus den Reihen hervor. Fünf angehende Bauern wurden für gute Noten und ihr soziales Engagement ausgezeichnet.

 Hendrik Glöer aus Wrist schloss seine Prüfung mit der Note 1,6 ab, Kevin Spogis aus Düchelsdorf mit 1,8 und Henning Harder aus Tarbek mit 1,9. Martin Rungenhagen-Gollub aus Goldenbek wurde wegen seiner Note von 1,5 und seines Engagements als Klassensprecher geehrt, Annika Stange aus Bordesholm hat sich als Sprecherin ihrer Klasse hervorgetan.

 Die beiden Besten aus dem Kreis Segeberg steigen in Familienbetriebe ein. Der 40-jährige Henning Harder sattelte erst vor kurzem vom Physiotherapeuten und Rettungssanitäter auf die Landwirtschaft um. „Meine Frau wird den elterlichen Hof übernehmen. Damit ich sie unterstützen kann, habe ich nach der Ausbildung zum Landwirt noch die höhere Landbauschule besucht“, erläutert der Agrarbetriebswirt seinen Berufswechsel. Der 29-jährige Goldenbeker Martin Rungenhagen-Gollub wird seine Eltern schon jetzt im Schweinemastbetrieb unterstützen, möchte aber noch ein weiteres Jahr die höhere Landbauschule besuchen und seinen Abschluss als Agrarbetriebswirt machen.

 Fast 10 Prozent der Auszubildenden aus den sieben Bereichen der kaufmännischen Abteilung haben mit einer 1 vor dem Komma ihren Abschluss bestanden. Drei junge Frauen waren mit 1,0 die Besten ihres Jahrgangs: Hannah Wonik (Segeberger Kliniken), Lisa Pump (Firma Pelz, Wahlstedt) und Jordis Brodzinski (Parfümerie Schuback Bad Segeberg). Mandy Friebe und Carolin Nicolaus (beide VR-Bank Neumünster) bestanden mit einem Durchschnitt von 1,2, gefolgt von Anne Heeschen (SK Südholstein Neumünster) und Jelena Schröder (VR-Bank Neumünster), die eine 1,4 erreichten. Dennis Harder (Gummi Hamann Bad Segeberg) und Thomas Fischer (Netto-Markendiscounter Wahlstedt) schafften ihren Abschluss mit einer 1,5.

 Dennis Harder, Lisa Pump, Anne Heeschen, Jordis Brodzinski und Thomas Fischer werden von ihren Arbeitgebern übernommen. Lisa Pump möchte neben ihrer Tätigkeit bei der Pelz GmbH in Wahlstedt noch ein Studium der Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Personalwesen aufnehmen, Jordis Brodzinski wird die Schuback-Filiale in Neumünster leiten und Thomas Fischer schließt bei Netto in Wahlstedt zunächst sein drittes Lehrjahr ab. Nach seiner Prüfung strebt er die weitere berufliche Qualifikation als Handelsfachwirt an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3