26 ° / 14 ° heiter

Navigation:
So bedient man den Lebensretter

Kisdorf So bedient man den Lebensretter

Das Einzige, was man falsch machen kann, ist nicht zu helfen. Das machten der Kisdorfer Arzt Dr. Sandu Deunert und Nils Bade, der stellvertretende Bereitschaftsleiter des DRK in Kaltenkirchen, deutlich. Die beiden Experten demonstrierten im Margarethenhoff die Handhabung eines Defibrillators.

Voriger Artikel
Die Krönung der Städtepartnerschaft
Nächster Artikel
900 Euro für die Bürgerstiftung

Wenn er nur für einen Menschen gut ist, hat er sich schon gelohnt. Elke Oeding hat dem Kisdorfer Dorfhaus Margarethenhoff einen automatisierten Defibrillator gespendet.

Quelle: Claudia Stehr

Kisdorf. Elke Oeding hatte das moderne Gerät für das Dorfhaus gespendet wurde. Sie  hat bereits einen automatisierte Defibrillator (AED) der Feuerwehr zur Verfügung gestellt. „Wenn er nur für einen Menschen gut ist, hat er sich schon rentiert“, sagte die Spenderin bei der Einweisung. Mitglieder vom Trägerverein Dorfhaus und Vereinen sowie das Pächterehepaar Pellegrini und ihre Angestellten schauten sich an, wie mit einem AED Leben gerettet werden können.

Ein Herzstillstand sei gar nicht so selten, haben die Teilnehmer gelernt. Dann müssen mehrere Schritte folgen: Atmung überprüfen, Notruf absetzen (112), dann bereits mit der Herzdruckmassage beginnen. „Das Lied ,Staying alive’ ist der richtige Rhythmus beim Drücken. 30 Mal, dann zweimal beatmen“, erklärte Dr. Deunert. Oberkörper freimachen, Defibrillator anschließen und den klaren Anweisungen des Gerätes folgen. Entscheide das Gerät „Elektroschock empfohlen“, heißt das Hände weg für alle Beteiligten. Im Ernstfall würde das Gerät dann auf Knopfdruck einen Elektroschock abgeben.

Die Besucher äußerten die Sorge, bei einer Herzdruckmassage dem Betroffenen durch zu starken Druck einen Schaden zuzufügen. Diese Befürchtung konnten die Experten nehmen: Der Gerettete nehme lieber gebrochene Rippen in Kauf, als sein Leben zu verlieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3