20 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
2018 keine Vatertagsfeier am See

Klein Rönnau 2018 keine Vatertagsfeier am See

Die Randale, Diebstähle und Verschmutzungen rund um feiernde Vatertagsgruppen am Strand des Großen Segebergers See in Klein Rönnau haben ein Nachspiel. Die Gemeinde will derlei Partys am Himmelfahrtstag im nächsten Jahr verhindern. Sie wird das Feiergelände absperren lassen.

Voriger Artikel
CDU will Ratenzahlung bei Straßenausbau
Nächster Artikel
Auto gegen Baum: Fahrer starb

Die Polizei beobachtet die Feiernden am Großen Segeberger See genau.

Quelle: Sönke Ehlers

Klein Rönnau/Bad Segeberg. „Die Stadt hat das Problem nach Klein Rönnau verschoben“, ärgert sich Klein Rönnaus Bürgermeister Dietrich Herms. Erst habe die Stadt ihre Backofenwiese gesperrt. Und als sich die alkoholisiert Feiernden ein Gelände am Bad Segeberger Ihlsee auserkoren hätten und verschmutzten, habe die Stadt auch diese Flächen blockiert. Die Folge: Stattdessen würden die Gruppen der Kalkbergstadt ausweichen. Sie ziehen am Großen Segeberger See entlang von Bad Segeberg nach Klein Rönnau und feiern am nördlichen Seeufer.

Schon zuvor hatte die mit vielen Kräften aufgetretene Polizei ein zwiespältiges Fazit gezogen. Bis zu 750 Menschen seien von Bad Segeberg aus nach Klein Rönnau gepilgert. Die Stimmungslage sei „stellenweise sehr aggressiv“ gewesen, so Polizeipressesprecherin Silke Westphal, „deutlich aggressiver als in den Vorjahren am Vatertag.“ Es habe zahlreiche Körperverletzungen, Beleidigungen und Diebstähle gegeben. 24 Anzeigen seien aufgenommen worden. Außerdem habe die Polizei 25 Platzverweise ausgesprochen, drei Menschen sogar in Gewahrsam genommen.

Gemeinde Klein Rönnau war zu Abstimmungsgesprächen nicht eingeladen

Klein Rönnaus Bürgermeister Dietrich Herms ist nicht gut zu sprechen auf die Behörden. Im Vorfeld habe es zwar Abstimmungsgespräche von Bad Segeberg, Polizei und dem Amt Trave-Land gegeben, um sich auf die Arbeit rund um die Begleitumstände der Feiern vorzubereiten. „Klein Rönnau ist dazu aber nicht eingeladen worden.“  Herms zieht jetzt Konsequenzen.  „Wir werden die Badestelle 2018 am Himmelfahrtstag für die Vatertagspartys abzäunen.“ So sollen die ausufernden Feiern dort verhindert werden.

Gleich neben dem Partygelände gibt es eine kommerzielle Vatertagsfeier

Die Liegewiese neben dem Strand sei im Besitz der Familie Erdmann. Sie betreibt den Campingplatz dort. Und auch eine eigene große Vatertagsfeier, was wohl auch viele See-Umzügler zu einem Besuch verlockt haben dürfte.  Evelin Erdmann betont, dass das zwei verschiedene Paar Schuh seien. „Das ist eine Parallelveranstaltung bei uns, für Pärchen und Familien. Es gibt Spanferkelessen, Mandeln, Crepes und Live-Musik.“ Diese Gäste hätten sich alle gut benommen. Es seien auch von den See-Umzüglern einige auf den Hof gekommen. „Auf dem Gelände bei uns haben sie sich super benommen.“

Für Klein Rönnaus Bürgermeister Dietrich Herms ist klar: Ausschweifende Vatertagspartys am Seeufer soll es nicht mehr geben. „Meinetwegen sollen die an der Seepromenade feiern.“ Sie liegt mitten in Bad Segeberg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Gerrit Sponholz
Segeberger Zeitung

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3