4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Asylberater unter Korruptionsverdacht

Kreis Segeberg Asylberater unter Korruptionsverdacht

Wegen des Verdachts Korruption haben die Staatsanwaltschaft Kiel und das Landeskriminalamt Ermittlungen gegen einen Asylberater im Kreis Segeberg aufgenommen. Das bestätigte ein Behördensprecher KN-online.

Voriger Artikel
Bau der Windräder beginnt
Nächster Artikel
Unheilig-Abschied mit ganz viel Gefühl

Nach Informationen von KN-online soll der Asylberater auch eine aus Syrien stammende Familie unter Druck gesetzt haben.

Quelle: Olaf Malzahn
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Bastian Modrow
Lokalredaktion Kiel/SH

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Nötigung, Bedrohung, Vorteilsannahme, Bestechlichkeit – die Vorwürfe gegen einen Mitarbeiter des Kreises Segeberg wiegen schwer. Was an den Anschuldigungen dran ist, das herauszufinden obliegt zurzeit den Ermittlern von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3