12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Storjohann gewinnt in Segeberg/Stormarn

Kreis Segeberg Storjohann gewinnt in Segeberg/Stormarn

Trotz starker Verluste: Der CDU-Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (Seth) hat den Wahlkreis Segeberg/Stormarn-Mitte erneut direkt gewonnen. Er setzte sich mit 41,1 Prozent der Stimmen gegen Alexander Wagner (SPD) aus Bad Segeberg durch. Er holte nur 27,3 Prozent.

Voriger Artikel
Mehrheit stimmt für Eigenbetrieb
Nächster Artikel
Erweiterung des Gewerbegebiets gestoppt

Mit rund 30 Parteifreunden verfolgte Gero Storjohann in seinem Garten in Seth die Prognosen. Mit so starken Verlusten der CDU hatte er nicht gerechnet.

Quelle: Gerrit Sponholz

Kreis Segeberg. Ob Wagner über die Landesliste der SPD doch noch in den Bundestag einzieht, wird sich erst herausstellen, wenn Klarheit besteht, wie groß der neue Bundestag unter anderem wegen möglicher Überhangmandate wird.

Eine Chance, über die Liste einzurücken, hatte in der Nacht zu Montag aus den gleichen Gründen auch Tobias Mährlein aus Norderstedt, der FDP-Kandidat.

Storjohann hatte 2013 noch 45,4 Prozent der Stimmen bekommen, sein damaliger SPD-Gegenkandidat Franz Thönnes 35,3 Prozent. Thönnes trat zu dieser Wahl nicht mehr an.

Bei den Parteien kam die CDU im Wahlkreis Segeberg/Stormarn-Mitte auf 34,6 Prozent (2013: 40,8), die SPD holte 22,4 Prozent (30,1), die FDP 13,6 Prozent (5,8), die Grünen 10,9 Prozent (8,6), die AfD 8,9 Prozent (5) und die Linke 6,9 Prozent (5).  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3