7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Kreis macht Gasthof zum Asylheim

Rohlstorf-Warder Kreis macht Gasthof zum Asylheim

Der Kreis Segeberg hat den Gasthof am See in Rohlstorf-Warder am Donnerstag gekauft. Er will dort bis zu 100 Asylbewerber unterbringen. Nach Informationen der Segeberger Zeitung wird vermutlich das Deutsche Rote Kreuz (DRK) das Haus führen. Hinfällig geworden mit dem Kauf ist ein Bürgerentscheid in Rohlstorf.

Voriger Artikel
Witthüs öffnet noch zwei Mal
Nächster Artikel
Waschen, Spinnen, Zwirnen

Der Kaufvertrag wurde gestern unterschrieben. Der Gasthof, idyllisch am Wardersee und an der Kirche gelegen, wechselt von einem privaten Betreiber zum Kreis. Er benötigt Unterkünfte für Asylbewerber. 4000 neue Flüchtlinge werden 2016 erwartet. Sie werden nach einigen Wochen und Monaten auf die Städte und Gemeinden im Kreis Segeberg verteilt.

Quelle: gerrit sponholz
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Gerrit Sponholz
Segeberger Zeitung

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3