15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Polizei fahndet nach Täter

Porno-Vorfall Polizei fahndet nach Täter

Im Oktober 2016 hat ein bisher unbekannter Mann mehrere Mädchen am Bahnhof in Kaltenkirchen mit Porno-Videos und Penisbildern belästigt. Weil der etwa 20-jährige Täter bisher nicht ermittelt werden konnte, gehen die Beamten jetzt mit Bildern an die Öffentlichkeit.

Voriger Artikel
Mädchen verfolgt: Unbekannter gesucht
Nächster Artikel
Landgasthof im Wandel

Dieser unbekannte, etwa 20-jährige Mann soll im Oktober 2016 mehrere Mädchen in Kaltenkirchen mit Bildern von einem Penis und pornografischen Videos belästigt haben.

Quelle: Polizei (hfr)

Kaltenkirchen. Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat Fotos veröffentlicht, die einen bislang unbekannten Mann zeigen, der im vergangenen Jahr mehrere junge Mädchen mit Bildern von einem Penis und Sex-Videos bedrängt haben soll. Nach Angaben der Polizei zeigte der Mann am 8. Oktober gegen 16.30 Uhr zwei weiblichen Jugendlichen auf den Bahnsteig in Kaltenkirchen auf seinem Handy Bilder von einem Penis. 

Auch drei Mädchen zwischen 13 und 15 Jahren waren betroffen

Gegen 17.20 Uhr soll vermutlich der selbe Mann drei Mädchen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren auf dem Bahnhofsvorplatz unaufgefordert einen Porno und Penisbilder. Er soll die Mädchen zuvor in ein Gespräch verwickelt haben. Er habe darin angegeben, aus Hamburg zu kommen.

Die Polizei geht von nur einem Täter aus

In beiden Fällen sind Strafanzeigen, unter anderem wegen der Verbreitung pornografischer Schriften, erstattet worden. Aufgrund der Zeugenbeschreibung geht die Polizei davon aus, dass es sich um den selben Täter handelt. Er soll ungefähr 20 Jahre alt und schlank gewesen sein. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Windjacke, eine dunkelgrüne Hose mit seitlichen Taschen sowie rote Schuhe. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Bad Segeberg unter Tel. 04551/8840.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3