21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Musik, Schauspiel, Shows

Wahlstedt Musik, Schauspiel, Shows

Wie gewohnt gibt es in der nächsten Saison des Kulturrings Wahlstedt, die im Herbst beginnt, im Kleinen Theater am Markt sowohl ein Wiedersehen mit großen Künstlern als auch Premieren.

Voriger Artikel
Auch sie würden streiken
Nächster Artikel
Zwei Schwerverletzte

Hardy Krüger junior spielt in „Das Boot“.

Wahlstedt. Wenn am Sonntag, 24. April 2016, der Abend mit den Showpianisten David & Götz über die Bühne gegangen ist, wird das für Wilfried Jendis ein denkwürdiger Moment sein: Denn dieser Abend ist der letzte eines Programms, das er organisiert hat. Der Vorsitzende des Kulturrings Wahlstedt, der seit Jahrzehnten für volle Säle sorgt, gibt sein Amt dann ganz in die Hände seiner Nachfolgerin Melanie Bernstein. An der Zusammenstellung der Spielzeit 2015/16 war sie bereits beteiligt; seit zwei Jahren gehört sie zum Team.

 Die Palette mit rund 60 Aufführungen reicht von Musik, Kabarett und Comedy über Schauspiel und Komödie, auch auf Plattdeutsch, bis hin zu Shows, Zirkus und Ballett. Auch im Jahr des 40-jährigen Vereinsjubiläums, das am Sonnabend, 19. September, mit Trompeter Stefan Kaempfert (Enkel des legendären Bert Kaempfert) groß gefeiert werden soll, hoffen Jendis und seine Mitstreiter auf eine so hohe Auslastung wie bisher von „weit über 90 Prozent“.

 Erstmals in Wahlstedt ist die Gruppe Truck Stop (Freitag, 2. Oktober) mit ihrem Programm „40 Jahre... geile Zeiten“, ein Motto, das auch gut zum Kulturring passt, wie Jendis findet. Die Gruppe, die mit „Ich möchte gern Dave Dudley hören“ bekannt wurde, spielt viele ihrer Hits. Country gibt’s auch von der Gruppe „The Cashbags“ (Sonnabend, 31. Oktober) – Robert Tyson singt und spielt die größten Hits von Johnny Cash.

 Kabarettistin Marlene Jaschke, mit bürgerlichem Namen Jutta Wübbe, kommt am Sonnabend, 3. Oktober und macht sich Gedanken über „Nie wieder vielleicht“. Am Mittwoch, 7. Oktober, präsentiert das Kabarett Leipziger Pfeffermühle mit allen Mitgliedern „60 plus 1... das Jubiläumsprogramm“.

 In Sachen Schauspiel freut sich Jendis unter anderem auf „Das Boot“ (Freitag, 4. Dezember), eine Inszenierung des Theaters „agon“ aus München nach dem Bestseller von Lothar-Günter Buchheim, unter anderem mit Hardy Krüger junior. In „Onkel Toms Hütte reloaded“ (Sonnabend, 10. Oktober) spielt Ron Williams mit; es geht um vier Sträflinge in einem Resozialisierungslager.

 Für Kinder gibt es „Dornröschen“ (Montag, 7. Dezember) vom Tournee-Theater Hamburg und „Die Schneekönigin“ (Montag, 9., und Dienstag, 10. Dezember) vom Theater mit Horizont aus Wien. Nicht nur für junge Zuschauer ist der Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ als Familienmusical am Sonnabend, 28. November – die Geschichte, in der das Aschenputtel nicht schüchtern, sondern äußerst selbstbewusst ist, läuft alljährlich als Film im Fernsehen.

 Eine Welturaufführung gibt es am Freitag, 18. Dezember: „Der kleine Prinz“ nach der berühmten Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry mit einem großen Ensemble und Live-Orchester nach Musik von Opernsängerin Deborah Sasson, die bereits mehrfach in Wahlstedt auftrat.

 Ein Wiedersehen gibt es mit den „Amazing Shadows“ (Sonntag, 7. Februar), eine Schatten-Show, die im vergangenen Jahr für große Nachfrage sorgte. US-amerikanische Profikünstler bieten faszinierende Szenen vor farbigen Hintergründen. Ein Fest für die Augen dürften auch die „Shanghai Nights“ mit dem Chinesischen Staatszirkus (Dienstag, 17. November) werden. Zehn Top-Artisten bieten Akrobatik, Schauspiel, Tanz und Komik.

 Für Freitag, 18. März, ist das Musical „Hair“ angesetzt; erwartet wird die International Broadway Musical Company aus New York. „Diesmal wird es klappen“, ist sich Jendis sicher: 2014 sollte das Musical bereits spielen, musste aber kurzfristig abgesagt werden.

 Viele Künstler kommen immer wieder gern nach Wahlstedt. Dazu gehört Soul-Sänger Stefan Gwildis, der am Freitag, 6. November, seine neuen Songs im Kleinen Theater vorstellt, bevor er auf Tour geht. Das Ensemble LaLeLu bietet am Dienstag, 3. November, A-cappella-Comedy nach dem Motto „20 Jahre LaLeLu“. Ein Wiedersehen gibt es unter anderem auch mit Comedian Markus Maria Profitlich (Sonntag, 27. September) und Tastenkünstler Joja Wendt (Sonnabend, 5. März).

 Ergänzt wird das Programm wieder von Aufführungen der Fahrenkruger Füerwehr-Speeldeel („De Bürgermeisterstohl“, 26. bis 28. Februar), des hauseigenen Theaters „Filou“ („Die Seniorenklappe“, mehrfach im Januar) und der Ballettschule Reetz aus Rickling, die „Neues aus Gibtsnie-Land“ am Sonnabend, 21., und Sonntag, 22. Mai, zeigt.

 Die Kindervorstellungen beginnen zum Teil nachmittags, die Abendvorstellungen um 20 Uhr, sonntags um 19 Uhr.

 Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 1. Juni, um 9 Uhr im Kleinen Theater (Rudolf-Gußmann-Platz 1) und bei Kühne-Bücher am Markt. Im Theater sind vom 1. Juni bis Donnerstag, 4. Juni, jeweils von 9 bis 11 und 16 bis 18 Uhr Mitarbeiter vom Kulturring vor Ort. Neben Einzelkarten gibt es wieder drei Abonnements, außerdem Ermäßigungen für Kinder (8 Euro) und für Schulklassen und Auszubildende. Grundsätzlich sind Karten erhältlich im Theater dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr, unter Telefon 04554/2211, Fax 04554/5321, per E-Mail an programm@theater-wahlstedt.de und im Internet unter www.theater-wahlstedt.de. Dort gibt es auch weitere Auskünfte über Preise und Anfangszeiten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3