15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Wechsel im Raiba-Vorstand

Leezen Wechsel im Raiba-Vorstand

Die Raiffeisenbank Leezen steht überraschend vor einem personellen Umbruch. Nach Informationen der Segeberger Zeitung muss das bisherige Vorstandsduo Holger Petersen und Peter Kling gehen. Aufsichtsrat und Vorstand haben unterschiedliche Auffassungen zur Strategie und Führung der Bank.

Voriger Artikel
Arbeitsmarkt ist bärenstark
Nächster Artikel
Hunde bringen Unruhe im Wald

Die Vorstände der Raiba Leezen, Holger Petersen (links) und Peter Kling (rechts) müssen gehen. Vorläufig rückt Prokurist Heinrich Reher (Mitte) nach.

Quelle: Harald Becker/Archiv

Leezen. Bis Vertragsende in einem Jahr sind Petersen und Kling freigestellt. Petersen war seit 2010 in der Bank, Kling seit 2012.

 Bis Jahresende werden Heinrich Reher, Prokurist und seit 25 Jahren Betriebsleiter Rechnungswesen und Organisation, sowie der frühere Vorstand Peter Schmude die Bank führen. Dann soll ein ganz neues Vorstandsteam übernehmen. Wie zu vernehmen ist, soll ihm unter anderem Wolfgang Riesenberg angehören, von 2003 bis 2009 schon mal Raiba-Vorstand in Leezen.

 Die Personalwechsel kommen überraschend. Erst Ende Mai dieses Jahres hatten Petersen und Kling den Anteilseignern der Genossenschaftsbank ein nach eigenen Worten „sehr zufriedenstellendes Geschäftsergebnis“ für 2015 vorgelegt. Die Bilanzsumme war um 9 Prozent gestiegen, 4,5 Prozent Dividende wurden auf die Genossenschaftsanteile ausgezahlt.

 Das Eigenkapital sei allerdings noch ausbaufähig, hieß es. Die Vertreterversammlung der Anteilseigner hatte Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig entlastet. Eine externe Prüferin hatte die Bilanz mit einem uneingeschränkten Prüfungsvermerk versehen. Das Geschäft der Raiba läuft also gut.

 Die Personalwende ist nicht die erste bei der Bank. 1992 war ein Bankvorstand ebenso überraschend abgelöst worden. Zehn Jahre später mussten dessen beide Nachfolger gehen, mit Nachdruck des Dachverbands. Die Bank war damals in eine wirtschaftlich schwierige Phase geraten.

 In der Folgezeit hatte Schmude, der schon auf dem Weg in die Rente gewesen war, die Federführung bei der Raiba übernommen. Er leitete sie bis 2012, steuerte sie wieder in sicheres Fahrwasser. Für einige Monate kehrt er nun erneut zur Raiba zurück.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3