23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Lehrer vor Schule in Kisdorf angefahren

Polizei sucht Zeugen Lehrer vor Schule in Kisdorf angefahren

Ein Lehrer aus Kisdorf ist vor einer Schule im Grootredder angefahren worden. Dabei wurde er mittelschwer verletzt. Wie die Polizi am Mittwoch mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits vergangenen Freitag.

Voriger Artikel
Wechsel in der Geschäftsführung
Nächster Artikel
Unermüdliches Engagement

Die Polizei ermittelt: Ein Lehrer wurde in Kisdorf angefahren.

Quelle: Imke Schröder (Symbolfoto)

Kisdorf. Der Lehrer sprach als Aufsicht vor dem Schulgelände um 12.40 Uhr den Fahrer eines Audi an, der im Haltebereich für Schulbusse parkte. Als der Autofahrer nicht wegfahren wollte, tat der Lehrer so, als ob er den Fahrer fotografieren wollte. Daraufhin wurde er vom Auto angefahren.

Der Audi-Fahrer flüchtete in Richtung Kisdorf-Wohld und wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 35 Jahre, kurze, dunkle Haare, helles Oberteil, keine Brille. Auf dem Beifahrersitz saß eine etwa 35 Jahre alte Frau mit langen, blonden Haaren.

Die Polizei Henstedt-Ulzburg hat Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen Körperverletzung aufgenommen. Wer den Vorfall beobachtet hat oder Hinweise zum Fahrer oder dem Pkw machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Henstedt-Ulzburg unter 04193-99130 zu melden.

Insbesondere sucht die Polizei einen Mann, der einem der Busfahrer einen Zettel mit dem vermeintlichen Kennzeichen des Tatfahrzeugs gegeben hat. Möglichweise haben auch Schulkinder oder deren Eltern den Vorfall beobachtet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3