2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Radwegnetz zum Teil noch dünn

Mehr Geld für Reparaturen Radwegnetz zum Teil noch dünn

Der Kreis Segeberg ist ein Radlerparadies – theoretisch: schöne Landschaft, nur leicht hügelig. Doch manche Radwege sind marode. Der Kreis hat jetzt angekündigt, viel Geld in Reparaturen zu stecken. Mit dem Neubau hapert es aber.

Voriger Artikel
HSM-9000 schält und schält
Nächster Artikel
Döner statt Damenmode

Birgit Grützner und ihr Sohn Johannes aus der Hauptstadt Berlin radelten durch den Nordosten des Kreises Segeberg und Krems II. Den Radweg mussten sie sich mit Fußgängern und Mofafahrern teilen. Birgit Grützner fiel auf, dass es wenige Radwege gibt und die kleinen Straßen viele Schlaglöcher haben. Entschädigt habe sie die schöne Natur. Generell seien die Radwege in Ostdeutschland in besserem Zustand und besser ausgeschildert.

Quelle: Gerrit Sponholz
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Gerrit Sponholz
Segeberger Zeitung

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3