6 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Brand in Asylhaus in Wittenborn

Feuerwehreinsatz Brand in Asylhaus in Wittenborn

Großalarm in der Nacht zu Sonnabend: 100 Rettungskräfte holten schlafende 16 Asylbewerber aus einem verqualmten Wohnhaus an der Industriestraße, in dem brannte. Warum das Feuer nachts ausbrach und es zeitgleich 50 Meter entfernt auch in einer Mülltonne loderte, gibt der Polizei bislang Rätsel auf.

Voriger Artikel
Ausbildungsmesse lockte junge Menschen
Nächster Artikel
Abwechslungsreiches Kursusprogramm

In diesem Haus in Wittenborn brach der Brand aus. Die Feuerwehr half 16 Anwohnern nachts beim Verlassen des Hauses.

Quelle: Gerrit Sponholz

Wittenborn. Die Flüchtlinge, Kinder und Erwachsene, schliefen noch und hatten von Feuer und Qualm nichts bemerkt, als am Sonnabend um 4.42 Uhr eine Brandmeldeanlage der Leitstelle meldete: Es brennt. Das Haus liegt im Industriegebiet, neben einem Umspannwerk und vielen Industriebetrieben und Speditionen.

Was brannte, ist unklar

Im Flur im rückwärtigen Eingangsbereichs brannte ein kleineres Feuer vor einer Zimmertür, das schnell gelöscht war. Was es war, ist für die Retter unklar. Es soll sich um Plastik, Schrott und Papier gehandelt haben. Große Rauchschwaden zogen durch das Haus. Wittenborns Wehrführer und Einsatzleiter Gero Müller löste Großalarm aus. Ins Gebäude kamen die Retter ohne Probleme. Die Hintertür war nicht verschlossen, sagt Müller.

Tür war nicht verschlossen, und es gab zweiten Brand in der Nähe

Komisch kam Feuerwehrmann und Bürgermeister Thorsten Lange vor, dass nur 50 Meter entfernt und zeitgleich eine Mülltonne an der Straße gebrannt hatte. Ein Anwohner spekulierte bereits. Vielleicht habe jemand im Asylbewerberhaus Feuer gelegt und auf der Flucht seinen Zünder in der Tonne entsorgt.

Die Brandursachen kennt die Polizei nicht. Sie ermittelt und sucht Zeugen (04551/884-0).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Gerrit Sponholz
Segeberger Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3