6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sommerpause für die Salzberge

Winterdienstbilanz im Kreis Segeberg Sommerpause für die Salzberge

Frühlingswetter hat die Winterperiode abgelöst. Sie hätte problemlos noch länger dauern können. Zumindest, wenn es nach der Straßenmeisterei Bad Segeberg sowie dem Bauhof des Wege-Zweckverbandes (WZV) und des Kreises ginge. Denn Streusalz haben sie noch genug gebunkert. Der Trost: Schlecht wird es im nächsten halben Jahr nicht.

Voriger Artikel
Der erste Spargel ist da
Nächster Artikel
150 Aussteller: Neuer Rekord

Von 2000 Tonnen eingelagertem Streusalz sind Dreiviertel verbraucht worden. Die restlichen 500 Tonnen werden den Sommer schadlos überstehen, sagt Martin Utsch, Winterdienstleiter beim Bauhof von WZV und Kreis.

Quelle: Gerrit Sponholz
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Gerrit Sponholz
Segeberger Zeitung

Anzeige