25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Mogo-Konvoi trotz Baustelle

Kaltenkirchen Mogo-Konvoi trotz Baustelle

Der traditionelle Biker-Konvoi über die A7 von Hamburg nach Kaltenkirchen im Rahmen des 32. Motorrad-Gottesdienstes - kurz Mogo genannt - wird auch am Sonntag, 14. Juni, starten - trotz der A7-Baustellen.

Voriger Artikel
Feuer am Rutschturm
Nächster Artikel
3,4 Millionen Euro für neue Feuerwache

Der Mogo-Konvoi wird am Sonntag wiedser über die A7 nach Kaltenkirchen rollen.

Kaltenkirchen. „Wegen der Baustellensituation auf der Autobahn war der Konvoi zunächst fraglich. Aber nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden haben wir uns entschlossen, die bewährte Strecke zu wählen“, sagte Mogo-Pastor Lars Lemke auf Nachfrage der Segeberger Zeitung.

 Der Konvoi soll sich nach dem Gottesdienst (Beginn: 12.30 Uhr) im Hamburger Michel in Bewegung setzen. „Wir rechnen mit rund 30000 Teilnehmern“, erklärte Pastor Lemke, der die rollende Karawane anführen wird. Auch Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause möchte wie schon voriges Jahr als Ehrengast an der Spitze mitfahren. Gegen 14.15 Uhr wird gestartet. Die Route führt über etliche für den sonstigen Verkehr gesperrten Straße zur Autobahnauffahrt Stellingen, dann weiter über die A7 bis zur Ausfahrt Kaltenkirchen.

 Auf der Autobahn werden für den bis zu 40 Kilometer langen Konvoi wie in den Vorjahren mehrere Stunden lang die beiden Fahrspuren Richtung Norden reserviert. Andere Fahrzeugen müssen Umwege nehmen. In den beiden kilometerlangen Baustellen muss sich der normalerweise auch auf zwei Streifen rollende Gegenverkehr mit einer Spur begnügen. So bleibt zwischen Konvoi und Gegenverkehr ein Streifen als Puffer frei.

 Sollte alles bis dahin reibungslos klappen, wird der Kopf der Biker-Schlange gegen 15.15 Uhr an der Kaltenkirchener A7-Abfahrt ankommen. Der Konvoi verlässt die Autobahn und quert die Landesstraße 320 (Verbindung Lentföhrden-Kaltenkirchen), um auf den Parkplatz des Möbel- und Modehauses Dodenhof zu gelangen. Dafür wird ein kurzer Abschnitt der Landesstraße stundenlang für den sonstigen Verkehr gesperrt. Mit Verkehrsbehinderungen ist also zu rechnen. Ausweichstrecken führen über Schmalfeld und Nützen.

 Auf dem Dodenhof-Parkplatz beginnt schon um 14 Uhr das Mogo-Abschlussfest mit Rockmusik, Stuntshow und einer Info-Meile rund ums Thema Motorrad. Auf der großen Bühne werden unter anderem die „SJ Blues Band“ und die Gruppe „Soundpixel“ auftreten. Durchs Programm führt der Moderator Ben Chadwick vom Radiosender „Hamburg Zwei“.

 Am Hamburger Michel, entlang der Konvoi-Stecke, auf Autobahnbrücken und beim Abschlussfest werden insgesamt rund 100000 Schaulustige erwartet. Da die Zufahrt zum Dodenhof-Gelände nur Bikern erlaubt ist, sollten Besucher mit dem Fahrrad oder zu Fuß kommen: entweder über den Fuß- und Radweg zur Dodenhof-Hauptzufahrt an der A7-Anschlussstelle oder vom Festplatz am Freizeitpark über den Sandweg in Richtung Dodenhof-Abhollager. Auch eine Anreise per Bahn ist möglich. Die AKN lässt außerplanmäßig etliche Züge an der Station bei Dodenhof halten

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Michael Zwicker

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3