21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Hotels sind rappelvoll

Bad Bramstedt Hotels sind rappelvoll

Der Tourismus in Bad Bramstedt leidet nach wie vor unter der Schließung des Hotels Gutsmann vor fast zwei Jahren. „Wir müssen immer wieder Gäste auf Kellinghusen oder Neumünster verweisen. Alle Häuser sind rappelvoll“, sagt Bettina Belkner, Leiterin des Tourismusbüros.

Voriger Artikel
Staugefahr am Sonntag
Nächster Artikel
Ölunfall verlief glimpflich

Bettina Belkner leitet das Tourismusbüro in Bad Bramstedt.

Quelle: Einar Behn

Bad Bramstedt. Gegenüber 2013 hatte es dadurch im vergangenen Jahr einen Buchungsrückgang gegeben. Er setzte sich auch in diesem Jahr fort.

 Das Hotel Gutsmann, seinerzeit mit 240 Betten das zweitgrößte in der Stadt, war nach einem Feuer im November 2013 geschlossen worden und wurde bis heute nicht wieder eröffnet. Dadurch lässt sich der Rückgang der sogenannten Ankunftszahlen von 2013 auf 2014 erklären, also von Gästen, die in Bad Bramstedt ein Fremdenquartier beziehen. Allerdings setzt sich dieser Trend offenbar auch 2015 fort, ohne dass ein weiteres Hotel seine Pforten schloss. Im Zeitraum Januar bis April 2015 kamen in Bad Bramstedt 10522 Gäste an, das sind 1169 oder fast 10 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Das Beherbergungsgewerbe litt dennoch nicht darunter. Denn die Gäste blieben etwas länger, was sich an den Übernachtungszahlen ablesen lässt. Sie stiegen um fast 3000. Die Gäste blieben in den ersten Monaten dieses Jahres im Durchschnitt 4,3 Nächte.

 Die Zahlen werden vom Statistischen Landesamt erhoben und schließen auch die Patienten der beiden Kliniken ein, sofern sie zur Rehabilitation in Bad Bramstedt sind. Die Krankenhauspatienten, und das sind weitaus mehr, sind darin nicht enthalten. Wie viele Rehapatienten in den Kliniken wohnen, wird vom Tourismusbüro nicht ermittelt. Gut ein Drittel der Ankünfte dürfte aber auf die Reha-Betten entfallen; ihr Anteil an den Übernachtungen ist wegen der meist mehrwöchigen Kuraufenthalte noch höher. Fazit: Wer nicht als Patient kommt, bleibt nur kurz in der Stadt.

 Das städtische Tourismusbüro selbst ist vor allem Anlaufpunkt für Gäste, die sich über die Stadt informieren möchten oder Eintrittskarten für Kulturveranstaltungen kaufen. Buchungen von Hotel- oder Pensionszimmern finden hier nur in geringem Maße statt. „Die meisten buchen über das Internet oder direkt in den Hotels“, weiß Bettina Belkner. Immerhin kann sie aber aus den Buchungen in ihrem Büro erkennen, woher die meisten Gäste stammen. 2014 kamen 28 ihrer Gäste aus dem 3000er-Postleitzahlenbereich, also aus Süd-Niedersachsen und Nordhessen, 20 aus dem 4000er-Bereich, das sind Gäste aus Nordrhein-Westfalen, und 17 aus dem 1000er-Bereich, also Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg. Bei so geringen Buchungszahlen ist die Aussagefähigkeit solcher Analysen aber begrenzt. Stefan Brumm (CDU), Mitglied im Tourismusausschuss der Stadt, meinte: „Es reicht ja schon eine Familienfeier mit Auswärtsgästen, um die Zahlen drastisch zu verändern.“ Allerdings zeigen die Buchungszahlen, dass der Süden der Republik unter den Gästen Bad Bramstedts so gut wie nicht vertreten ist.

 Bettina Belkner ist sicher: „Bad Bramstedt hat noch Potenzial.“ Zuwachsmöglichkeiten sieht sie beispielsweise im Radtourismus. Die Radwanderrouten Ochsenweg und Mönchsweg führen durch Bad Bramstedt. Deshalb begrüßt die Tourismuschefin auch ausdrücklich, dass vor dem Tourismusbüro bald Ladestationen für Elektrofahrräder aufgestellt werden. Und von der Umgestaltung des Bleecks erhofft sie sich ebenfalls einen Attraktivitätsgewinn bei Gästen, zumal es auf dem Platz auch keine Barrieren für Menschen mit Behinderung geben wird.

 Damit die Gästezahlen wieder steigen, ist es nach den Worten von Bettina Belkner vor allem wünschenswert, dass das Hotel Gutsmann wieder eröffnet. Es gehört zur Grand City Hotel Group, doch die hat seit dem Brand nichts in das leerstehende Hotel investiert. Wie es dort weitergeht, war von der Zentrale in Berlin nicht zu erfahren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3