17 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Lebenszeichen von der FDP

Neue Parteivorsitzende Lebenszeichen von der FDP

Die FDP war in Bad Segeberg wegen Personalmangels so gut wie erledigt. Nun will sie aber mit einem – teilweise – verjüngten Team erneut durchstarten und im Frühjahr 2018 bei der nächsten Kommunalwahl wieder antreten. Neue Vorsitzende ist Anna-Patricia Thomsen.

Voriger Artikel
Bürgermeister legen sich nicht fest
Nächster Artikel
Wohltäter spendet 278000 Euro

Patrick Willems (vorn, von links), Anna-Patricia Thomsen und Wolfgang Schnabel bilden den neuen Vorstand der Bad Segeberger FDP. Unterstützt wird das Trio von Werner Smidt (hinten, von links), Cordula Schnabel, Hermann E. Westphal, Kirsten Grundmann und Dieter Gamm.

Quelle: privat

Bad Segeberg. Die jüngste Stadtvertretersitzung  ging FDP-frei über die Bühne. Mittlerweile ist Hermann E. Westphal nach dem gesundheitsbedingten Abgang von Dieter Gamm der letzte liberale Mohikaner – und er war in Urlaub. Noch vor kurzem hatte Westphal, der die FDP in Bad Segeberg seit zehn Jahren prägt, sehr pessimistische Einschätzungen zur Zukunft seiner Partei abgegeben. Die Jahreshauptversammlung im Vitalia Seehotel galt als letzte Chance, das Ruder noch herumzureißen. Dass Dieter Gamm nun auch den Parteivorsitz abgab, machte die Sache nicht besser.

 Aber der Chefposten konnte nun unerwarteterweise doch neu besetzt werden: mit Anna-Patricia Thomsen (38). Das ist selbst für FDP-Verhältnisse eine Blitzkarriere. Die Bad Segebergerin ist erst in diesem Jahr in die Partei eingetreten. Nach zwei Besuchen in der Fraktion folgte die Beförderung zur Vorsitzenden. „Ich beschäftige mich mit der FDP aber schon seit einigen Jahren“, erklärt Anna-Patricia Thomsen. „Besonders das Thema Digitalisierung und dass wir uns für junge Menschen einsetzen, reizt mich.“

 Von 1995 bis 1998 hat Anna-Patricia Thomsen bei Möbel Kraft eine kaufmännische Einzelhandelsausbildung gemacht und später in andere Berufe hineingeschnuppert – unter anderem in eine EKG-Assistenz, Musikproduktion und Online-Journalismus. Derzeit sind Musik und Vertrieb die bestimmenden beruflichen Facetten.

 Den ersten Stellvertreterposten im FDP-Ortsverband übernimmt ein Urgestein der Bad Segeberger Liberalen: Wolfgang Schnabel. Der ehemalige Gymnasiallehrer für Englisch und Geschichte führt unter anderem die Kreistagsfraktion und hatte daher ein Nachrücken in die Stadtvertretung ausgeschlossen. Zweiter Stellvertreter ist Patrick Willems. Als Kassenwart soll Heino Dittmeyer fungieren, der diese Position auch beim FDP-Kreisverband innehat.

 Auf Bad Segeberger Ortsebene hat die Partei aktuell 17 Mitglieder. Anna-Patricia Thomsen ist optimistisch, bei der nächsten Kommunalwahl wieder alle 14 Wahlkreise mit Direktkandidaten besetzen zu können. Außerdem wolle sich der Ortsverband wieder stärker in die Tagespolitik einmischen. „Wir werden Hermann E. Westphal bei seiner Arbeit definitiv unterstützen.“

 Dazu soll auch das Erarbeiten von Themen gehören, bei denen sich die Liberalen zu Wort melden. Da das Personal in Fraktion und Ortsverband bei kleinen Parteien häufig identisch ist, werden in der Öffentlichkeit meist nur die Stadtvertreter wahrgenommen. Anna-Patricia Thomsen: „Es gibt eine Menge zu tun.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3