7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
220 Gemälde verschenkt

Sülfeld-Borstel 220 Gemälde verschenkt

„Meine Bilder sind meine Kinder“, sagt die Malerin Gisela Suhr-Zimmermann über ihre Aquarell- und Ölgemälde. Trotzdem hat sie sich jetzt von den meisten getrennt.

Voriger Artikel
In Berlin, da ist was los
Nächster Artikel
Hotspot auf dem Markt

Gisela Suhr-Zimmermann malte immer wieder üppige Blumen.

Quelle: Friederike Kramer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3