12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Mutter starb an Messerstichen

Oering Mutter starb an Messerstichen

Die in Oering am vergangenen Donnerstag getötete Frau ist an den Folgen von Messerstichen gestorben. Dies bestätigte am Montag die Polizei offiziell unter Hinweis auf das Obduktionsergebnis. Als Tatverdächtiger ist der Sohn in einer psychiatrischen Klinik untergebracht worden.

Voriger Artikel
Ver(w)irrungen in der Seniorenresidenz
Nächster Artikel
„Das hat nichts mit Islam zu tun“

In diesem Haus ereignete sich am Freitag die Familientragödie in Oering.

Quelle: Harald Becker

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr zum Artikel
Oering
Foto: Die Staatsanwaltschaft Kiel hat die Ermittlungen nach der Tragödie in Oering bereits aufgenommen.

Nach dem gewaltsamen Tod einer 40 Jahre alten Frau aus Oering (Kreis Segeberg) ist nach einem Zeitungsbericht ihr tatverdächtiger Sohn in eine psychiatrische Klinik gebracht worden. Der 20-Jährige sei zuvor am Freitag dem Haftrichter vorgeführt worden.

mehr
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3