9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Spürhunde wieder im Einsatz

Drohungen in Oersdorf Spürhunde wieder im Einsatz

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Kiel gegen den noch unbekannten Verfasser von zwei Drohbriefen gegen Oersdorfs Bürgermeister Joachim Kebschull und die Verwaltung des Amtes Kisdorf in Kattendorf laufen weiter. Das Thema Flüchtlingsunterkunft in einem Bauernhaus ist in der Gemeinde schon lange vom Tisch.

Voriger Artikel
Güterbahnhöfe ohne Zug
Nächster Artikel
Sechs Plätze für Wohnmobile

Steht gar nicht mehr zur Diskussion: Das von der Gemeinde gekaufte Bauernhaus an der Dorfstraße 5 soll nach dem Willen der Gemeinde keine Flüchtlinge beherbergen. Trotzdem hatte der Unbekannte das als Grund für seine Drohungen genannt.

Quelle: Alexander Christ
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3