18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Partnerschaft ohne Leben

Kaltenkirchen und Putlitz Partnerschaft ohne Leben

Seit 25 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Kaltenkirchen und dem brandenburgischen Putlitz. Eigentlich ein Grund, um richtig zu feiern. Doch das geschah nicht und ist auch nicht geplant. „Unsere Bürger haben haben offenbar kein Interesse an einer solchen Verbindung“, sagte Bürgervorsteher Rüdiger Gohde.

Voriger Artikel
Das letzte der fünf Musikfeste
Nächster Artikel
Umspannwerk wird modernisiert

Auch der Putlitzer Bürgermeister Bernd Dannemann, hier vor dem Rathaus der Stadt, möchte an der Partnerschaft mit der stadt Kaltenkirchen festhalten.

Quelle: Privat

Kaltenkirchen. Gohde möchte trotzdem „die kleine Flamme“ der Beziehungen nicht so einfach abdrehen. „Das wäre schade.“ Aber das Dahindümpeln der Beziehungen wie zurzeit mache auch keinen Sinn.

Einmal im Jahr wird in dem gut 2700 Einwohner zählenden Städtchen Putlitz kräftig gefeiert. Dann findet dort die Verlehung des Putlitzer Literaturpreises und die Wahl des Burgfräuleins statt. In diesem Jahr sollte dieser Termin auch den Rahmen für das Partnerschaftsjubiläum bilden. Doch an der Veranstaltung nahm aus Kaltenkirchen nur der Bürgervorsteher teil. Darüber zeigte er sich bei der jüngsten Stadtvertretersitzung ziemlich enttäuscht. „Ich habe leider keinen Kaltenkirchener dort gesehen, schade.“

 Das rief SPD-Stadtvertreter Karl Stanek auf den Plan. Er fand es bedauerlich, dass zum 25-jährigen Partnerschaftsjubiläum keine offizielle Veranstaltung geplant war und es auch keine offizielle Einladung für den Putlitzbesuch gegeben habe. Deshalb habe er sich an diesem Datum etwas anderes vorgenommen.

 Das sei ja nun wirklich nicht zutreffend, monierte Gohde. So sei nicht nur in der Arbeitsgemeinschaft Städtepartnerschaften, der auch Vertreter der Parteien angehörten, über das Fest in Putlitz gesprochen worden Zudem sei in der Presse darüber ausführlich berichtet worden. Und sogar die Volkshochschule habe wegen des 25-jäheigen Jubiläums in ihrem Programmheft extra eine Reise ins rund 180 Kilometer entfernte Putlitz mit Besuch der Brugfäuleinwahl und zur Literatur-Preis-Verleihung angeboten. „Die Resonanz darauf war gleich Null“, so Gohde. Auch die SPD habe seines Wissens geplant gehabt, einen Bus für eine Putlitzfahrt zu mieten. Daran habe aber wohl auch kein Interesse bestanden. Deshalb könne wohl nicht von einer schlechten Informationspolitik gesprochen werden.

 In der Partnerschaft mit Putlitz sei einfach keine Bewegung drin, so Gohde. Und nur die sporadischen gegenseitigen Besuche von Amtsträgern seien einfach zu wenig und machten keine lebendige Verbindung aus. „Aber offensichtlich traut sich niemand so recht, den notwendigen Schluss daraus zu ziehen.“ Für ihn mache eine Partnerschaft nur Sinn, wenn sie mit Leben erfüllt sei, wie zum Beispiel mit dem polnischen Kalisz Pomorski. So seien Jugendliche von dort gerade in der Stadt und junge Deutsche würden im Anschluss daran dorthin reisen.

 Auch Bürgermeister Hanno Krause sieht die Probleme. „Doch unsere Verwaltung und die Politik können keine Änderung erzwingen.“ Eine solche Partnerschaft müsse von den Bürgern mit Leben erfüllt werden. So etwas könnte zum Beispiel über Vereine erfolgen. Das wären dann die nötigen Multiplikatoren. „Bürgermeister und Bürgervorsteher können so etwas nicht leisten“, so Krause. Vielleicht könne man ja noch etwas anstoßen.: „Ich persönlich möchte die Partnerschaft gerne weiter aufrecht erhalten.“

 Das sieht sein Amtskollege Bernd Dannemann aus Putlitz ebenso. Der 71-Jährige, der das Bürgermeisteramt in Putlitz ehrenamtlich ausübt, ist bei größeren Veranstaltungen regelmäßig in Kaltenkirchen, aber fast immer nur er alleine. Seine stete Präsenz liegt aber vielleicht auch daran, dass seine Tochter nicht weit entfernt im Kreis Pinneberg lebt. Deshalb strebt er auch an, nach Ende seiner Amtszeit 2019 mit seiner Frau nach Kaltenkirchen umzuziehen. Er sei trotz der aktuellen Probleme noch ganz optimistisch, die Partnerschaft zu aktivieren. „Das sollen wir wirklich versuchen.“ Ein Patentrezept, wie das funktionieren könnte, hat er aber auch nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3