19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
„Hauptsache, ich bin ganz vorne“

Die Fans von Peter Maffay in Bad Segeberg „Hauptsache, ich bin ganz vorne“

Die Fans des Rockstars Peter Maffay fielen am Freitag wieder zu Tausenden in Bad Segeberg ein, denn „der Peter“, wie er liebevoll genannt wird, gibt zwei Konzerte am Kalkberg.

Voriger Artikel
Bestes Ergebnis seit 10 Jahren
Nächster Artikel
10 000 Fans feiern Peter Maffay

Seit 1982 sind Peter Gülzow (Bad Segeberg) sowie Gabriele und Detlef Kaack (Trappenkamp) immer bei den Peter-Maffay-Konzerten im Freilichttheater am Kalkberg.

Bad Segeberg. Am Freitag Abend legt er los; am Sonnabend ab 19 Uhr folgt der zweite Streich. Karten gibt es so gut wie keine mehr.

 Wer ein echter Maffay-Fan ist, hat sich aber ohnehin schon vor Monaten mit Tickets eingedeckt – so wie Tanja Hanet aus Stockelsdorf. Die 40-Jährige ist seit über 20 Jahren ein eingefleischter Fan des Sängers, der einst mit der Ballade „Du“ bekannt wurde. „Dieses Jahr ist es für uns das vierte Konzert.“ Heute wird sie auch da sein. „Natürlich im Innenraum.“ Dort vor der Bühne sind die begehrten Stehplätze.

 Damit Tanja Hanet ganz vorne stehen konnte, war sie schon seit 13.30 Uhr am Kalkberg und damit fünfeinhalb Stunden vor dem Beginn. Mit Merchandising hält sie nicht nicht auf. „Ich brauche keine Cola oder T-Shirt – Hauptsache, ich bin ganz vorne.“

 Fast genauso lange wartete Sonja Sönnichsen (57) vor dem Eingang. Sie war aus Hamburg-Rahlstedt gekommen. Einen Maffay-Lieblingssong hat sie nicht. „Ich liebe alle Lieder von ihm.“ Sie begleiten Sonja Sönnichsen in allen Lebenslagen. Auf wie vielen Konzerten sie inzwischen schon war, weiß die Hamburgerin nicht mehr. „Wind und Wetter sind mir egal.“

 Eine weitere Anreise hatten Silke Krugler und Tochter Cheyenne aus Bremen. „Wir sind um 11.45 Uhr losgefahren.“ Die elfjährige Cheyenne durfte sogar eher aus der Schule weg. Mit acht Jahren war sie bei ihrem ersten Peter-Maffay-Konzert gewesen. „Ich wollte es mir mal anhören, und nun bin ich infiziert.“ Mit von der Partie war auch Stefanie Ulaga aus Hamburg. Sie hat Silke Krugler – natürlich – bei einem Maffay-Konzert kennengelernt und ist nun mit ihr befreundet. Seit über 30 Jahren sind die beiden Frauen schon Fans des sympathischen Rockers. „Peter Maffay ist auf dem Boden geblieben und geht respektvoll mit Menschen um“, sagte Stefanie Ulaga. Für das Konzert haben sie Stehplätze gebucht. „Sitzen geht gar nicht!“

 Nur fünf Minuten Fußweg zum Freilichtheater hatte Peter Gülzow von seiner Wohnung aus. Seit 1982 geht er zu fast jedem Maffay-Konzert in Bad Segeberg. Gemeinsam mit seinen Freunden Gabriele und Detlef Kaack aus Trappenkamp war er auch schon bei einem Kieler Gastspiel. „Am Sonntag haben wir Peter Maffay in Timmendorf durch Zufall gesehen“, berichtete Gabriele Kaack. „Wir waren dort Rad fahren und Maffay spielte dort.“ Die Gruppe war begeistert. „Seine Musik ist toll. Es hat alles Hand und Fuß“, sagte Gülzow, und Gabriele Kaack ergänzte: „Die Lieder sind aus dem Leben gegriffen.“

 Hans Joachim Gurcz aus Seevetal in Niedersachsen wartete seit 12.30 Uhr am Kalkberg. „Bei den vielen Baustellen auf der A1 bin ich lieber eher losgefahren.“ Seine Karte hatte er zu Weihnachten bekommen, ebenso die Lederjacke, wie sie auch von seinem Idol getragen wird. „Ich sage immer: Schenkt mir was von Maffay zum Geburtstag oder zu Weihnachten!“ Bücher, CDs und auch DVDs sammelt er.

 Nur einen klitzekleinen Wermutstropfen hat der Fan in Bad Segeberg ausgemacht: „Schade, dass Peter Maffay keine Autogramme nach dem Konzert gibt. Ich habe extra einen Rucksack voller CDs und Bücher mitgebracht.“ Man weiß ja nie...

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige