22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Polizei bittet um Hinweise

Raubüberfall in Kaltenkirchen Polizei bittet um Hinweise

In Kaltenkirchen kam es am Freitag im Marschweg zu einem Überfall, bei dem ein Tätertrio flüchten konnte. Gegen 17.40 Uhr ging ein 40-jähriger Armenier, wohnhaft im Kreis Segeberg, hinter der Boxhalle im Marschweg spazieren, als er von drei Jugendlichen auf Deutsch angesprochen wurde.

Voriger Artikel
Lotto-Spieler gewinnt 3,4 Millionen Euro
Nächster Artikel
Das sind die Kandidaten für die Kirche

Die Polizei sucht nach weiteren Hinweisen.

Quelle: Imke Schröder (Archiv)

Bad Segeberg. Die Jugendlichen fragten ihn nach Zigaretten. Als er verneinte, schlug einer der Täter gegen seine Brust und entriss ihm sein Handy. Der zweite Täter hielt ein Messer in der Hand und nahm weitere Wertsachen aus seiner Jacke, während der dritte Täter daneben stand. Danach flüchteten die Täter zu Fuß in unbekannte Richtung.

Das Tätertrio wird wie folgt beschrieben:

Die erste Person: männlich, trug Sportbekleidung und ein Cap, größer als die anderen beiden Täter. Der zweite Mann trug ein Cap. Die dritte Person: männlich, dunklerer Hauttyp. Eine detailliertere Beschreibung liegt nicht vor. Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. 04551/8840 um Hinweise. Wer hat die Tat beobachtet oder die Täter flüchten gesehen? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben?

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3