13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Autodieb geschnappt

Verfolgungsjagd Autodieb geschnappt

Die Polizei in Bad Bramstedt konnte in der Nacht zu Mittwoch einen Autodieb vorläufig festnehmen. Gegen 1.30 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung vom Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Bad Segeberg auf einen BMW X5 aufmerksam, der auf einem Parkstreifen an einer Bockhorner Schlachterei stand.

Voriger Artikel
Einzug in neue Feuerwache
Nächster Artikel
4287 schützenswerte Bäume

Nach einer Verfolgungsjagd bei 250 km/h wurde der Autodieb gefasst.

Quelle: Uwe Paesler/Symbolbild

Bad Bramstedt.  Die Beamten entschlossen sich zu einer Kontrolle. Beim Heranfahren an den Pkw startete der Fahrer den X5 und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bad Bramstedt. Die Beamten folgten dem Flüchtigen mit Blaulicht und Martinshorn und erreichten dabei Geschwindigkeiten bis 250 km/h.

Die Verfolgungsfahrt ging über die B 206 weiter an der A 7 vorbei auf die Ortsumgehung Bad Bramstedt. Hier wurde der BMW über die K 111 in Richtung HItzhusen geführt. Als der Fahrzeugführer schließlich in Bad Bramstedt über die Straßen Maienbaß, Unter der Lieth in die Sackgasse "Fuhlendorfer Weg" geriet, flüchtete er zu Fuß weiter und versteckte sich an der Straße "Liethberg" in einem Gebüsch. Hier konnten die Polizeibeamten ihn aufspüren und vorläufig festnehmen. Wie sich herausstellte, war der BMW X5 kurz zuvor in Hamburg gestohlen worden. Der 33-Jährige aus Hamburg wurde daraufhin an die Polizei Hamburg übergeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3