8 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Große Kunst kleiner Ensembles

Pronstorf Große Kunst kleiner Ensembles

Wenn im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals die Musikfeste auf dem Lande erklingen, ist stets ein Wochenende auf Gut Pronstorf dabei. In diesem Jahr wird am 6. und 7. August musiziert. Im Kuhstall erklingen hochkarätige Konzerte kleiner Ensembles in zum Teil ungewöhnlichen Besetzungen.

Voriger Artikel
Mit Tempo 40 nach Neumünster
Nächster Artikel
Neue Wache für sechs Polizisten

Das Quartett Passo Avanti bringt sein Programm „Finest Blend“ mit.

Quelle: Privat

Pronstorf. Kinder können während der Konzerte in der Musikwerkstatt betreut werden. Dort wird gesungen, getrommelt, gemalt und am Ende ein kleines Programm für die Großen aufgeführt.

 

 Sonnabend, 6. August

 

 Der erste Konzertblock beginnt um 13 Uhr. Das Trio Pascal mit Johanna Pichlmair (Geige), David Kindt (Klarinette) und Helge Aurich (Klavier) spielt Musik von Max Bruch, Aram Khatchaturian und anderen. Yojo Christen präsentiert am Klavier Werke von Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin sowie seine eigene Komposition „Die Zwitschermaschine“. „Finest Blend“ nennt sich das Programm von dem Quartett Passo Avanti mit Sergey Didorenko (Geige), Alexander von Hagke (Klarinette), Alex Jung (Gitarre) und Eugen Bazijan (Cello).

 Ab 20 Uhr treten im zweiten Konzertblock zwei Ensembles auf, die unter anderem mit folkloristischer Musik für gute Stimmung sorgen wollen. Dany Tollemer & Band bringen französische Chansons unter dem Motto „Les quatre à cordes – Chansons ...natürlich ...französisch“. Neben Sängerin und Moderatorin Tollemer gehören Guido Allgaier (Gitarre), Stefan Engelmann (Kontrabass) und Stefan Voltz (Klavier) zur Gruppe. Die Vokalband Delta Q bietet Lieder vieler Stile unter dem Titel „Wann, wenn nicht wir“. In diesem Ensemble singen Sebastian Hengst (Kontratenor), Till Buddecke (Tenor), Martin Lorenz (Bariton) und Thomas Weigel (Bass).

 

 Sonntag, 7. August

 

 Beginn der Konzerte ist um 11 Uhr, erwartet werden drei Gruppen. Das Trio Arev musiziert in klassischer Besetzung mit Verena Chen (Geige), Sarina Zickgraf (Bratsche) und Indira Rahmatulla (Cello). Zu hören sind Stücke von Franz Schubert, Schwerpunktkomponist Joseph Haydn und Ernst von Dohnanyi. Zilvinas Brazauskas (Klarinette) und Violeta Khachikian (Klavier) bringen als Duo Musik von Robert Schumann, Darius Milhaud, Francis Poulenc und Alexander Rosenblatt mit. Das Ensemble Marie beschließt den Reigen mit Stücken von Wolfgang Amadeus Mozart. Zur Gruppe gehören Magdalena Faust (Klarinette), Ludwig Schulze und Mayumi Kanagawa (Geigen), Matan Gilitchensky (Bratsche) und Norbert Anger (Cello). ard

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3