25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Das letzte der fünf Musikfeste

Pronstorf Das letzte der fünf Musikfeste

Das zweite Musikfest auf dem Lande im Kreis Segeberg erklingt am Sonnabend, 15., und Sonntag, 16. August, auf dem Gutshof in Pronstorf.

Voriger Artikel
Für die Kunst in die Südsee
Nächster Artikel
Partnerschaft ohne Leben

Das Trio Alba tritt am 15. August beim Musikfest auf dem Lande in Pronstorf auf.

Quelle: Kanizaj Marija-M.

Pronstorf. Das Wochenende in Pronstorf beschließt gleichzeitig den Reigen der beliebten Veranstaltungen im Schleswig-Holstein Musik Festival; fünf Musikfeste auf dem Lande gab es zum diesjährigen SHMF. Karten für die drei Konzertblöcke und weitere Informationen gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 0431/237070 sowie übers Internet unter www.shmf.de.

Sonnabend, 15. August. Traditionell ist der Sonnabend aufgeteilt in zwei Konzertblöcke. Ab 13 Uhr musizieren Fabian Müller und Ayumi Janke-Huttenloher (Klavier) sowie Hiyoli Togawa (Bratsche). Fabian Müller spielt Werke von Maurice Ravel, Franz Liszt und anderen Meistern. Bratschistin Togawa präsentiert mit Pianistin Janke-Huttenloher Musik von Robert Schumann, Johannes Brahms und anderen Meistern.

 Den Abschluss des Nachmittages gestaltet das Grazer Trio Alba mit Stücken von Joseph Haydn und Friedrich Smetana. Zum Trio gehören Livia Sellin (Geige), Philipp Comploi (Cello) und Chengcheng Zhao (Klavier). Sie lernten sich während ihres Studiums in Graz kennen.

 Um 20 Uhr beginnt das Abendprogamm mit einer „Nacht des Chansons“. Im Mittelpunkt steht die berühmte französische Chansonsängerin Edith Piaf, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Die Sängerin Vasiliki Roussi und ein Ensemble aus Bläsern, Akkordeon und Bass feiern mit ihrem Programm „Edith Piaf“ seit Jahren Erfolge am Lübecker Theater. Anschließend ist das Trio La Voisin mit Emilie Voisin (Gesang), Loy Wesselburg und Armin Block (Gitarren) zu erleben.

 Am Sonnabend gibt es wie gewohnt die Kindermusikwerkstatt. Sie ist parallel zu den Nachmittagsveranstaltungen geöffnet und richtet sich an Kinder ab vier Jahren, deren Eltern Konzerte besuchen. Die Mädchen und Jungen werden von Musikpädagogen betreut und dürfen einfach Instrumente ausprobieren oder selbst basteln sowie sich kleine Stücke überlegen, die sie am Ende auf einer eigenen Bühne präsentieren dürfen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Sonntag, 16. August. Der Tag ist einer Reihe junger Talente gewidmet. Dazu gehört das Chemnitzer Accento-Quartett, das sich 2014 einen ersten Preis beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ erspielt hat. Es präsentiert Musik von Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven. Geigerin Byol Kang und Pianist Boris Kuszenow sind in der Bundesauswahl junger Künstler vertreten. Sie spielen Musik von Clara Schumann, Edvard Grieg und Peter Tschaikowsky, dem in diesem Jahr der Festivalschwerpunkt gewidmet ist. Geigerin Christina Brabetz, Cellist Alexej Stadler und Pianistin Elisabeth Brauß gewannen in mehreren Jahren die „Tonali“-Wettbewerbe in Hamburg, der sich an Nachwuchsmusiker richtet. Sie bringen das „Zigeunertrio“ von Joseph Haydn mit nach Pronstorf, außerdem Musik von Antonin Dvoràk.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3