2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Musikfest-Auftakt am 8. und 9. Juli

SHMF Musikfest-Auftakt am 8. und 9. Juli

Traditionell beginnen die Musikfeste auf dem Lande im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) auf dem Gut Stockseehof. In diesem Jahr erklingen die Konzerte mit international bekannten Künstlern am Sonnabend, 8., und Sonntag, 9. Juli.

Voriger Artikel
Überrascht von schlechter Note
Nächster Artikel
Schwerverletzter bei Wohnhausbrand

Ungewöhnliche Kombination für ein Duo: Pekka Lehti (Kontrabass) und Markku Lepistö (Akkordeon) bringen finnischen Folk mit.

Quelle: Nauska/SHMF

Stocksee. Die Konzerte finden in der Obsthalle statt. Und in diesem Jahr wird auf dem Gut ein Geburtstag gefeiert, der eigentlich viel weiter nördlich stattfindet: Zur Feier des 100-jährigen Bestehens der Republik Finnland steht das ganze Wochenende unter dem Titel „Musikfest Finnland“. Die Aufführungen sind in drei Blöcke aufgeteilt: Am Sonnabend gibt es Musik ab 13 und ab 20 Uhr, am Sonntag ab 11 Uhr.

Am Sonnabend spielen die finnisch-holländischen Brüder Jonathan Roozeman (Cello) und Jan-Paul Roozeman (Klavier) Musik des finnischen Komponisten Jean Sibelius sowie Frédéric Chopin und anderen. Barockviolinistin Kreeta-Maria Kentala kommt mit Partiten für Geige solo von Johann Sebastian Bach und folkloristischen Tänzen, ein Duo mit Pekka Lehti (Kontrabass) und Markku Lepistö (Akkordeon) bietet  „Finnish landscapes“ (finnische Landschaften). Wiederum mit Akkordeonbegleitung (Vlad Cojocaru) erklingt Jazziges von Sängerin Tuija Komi. Das Tango-Orkesteri Unto  spielt Stücke  unter dem Motto „Cold love“ (kalte Liebe).

Finnugrische Musik gibt es am Sonntag. „Von der Puszta nach Karelien“ ist der Titel des Programms von den Sängern Laura Ryhänen und Katalin Horváth, die mit einer Band auftreten. Das Dostal-Klavierquartett  spielt zwei Klavierquartette von finnischen Komponisten. Folk aus Lappland bietet die Band Jaakko Laitinen & Väärä Raha.

Karten zu je 30 Euro (Sonnabendnachmittag und Sonntag) sowie 20 Euro für den Sonnabendabend gibt es  unter Telefon 0431/237070 und auf www.shmf.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Andrea Hartmann
Segeberger Zeitung

Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3