10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zu aufwändig: Kein Asyl-Neubau

Schackendorf Zu aufwändig: Kein Asyl-Neubau

Der Bau einer zweiten Kreisgemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber südlich von Schackendorf ist geplatzt. Der Hauptausschuss des Kreistages hat während einer Sitzung im Rathaus in Norderstedt das Projekt einstimmig zu den Akten gelegt.

Voriger Artikel
Vergessene Werkarbeiter?
Nächster Artikel
Firmen-Neubau am Hunenkamp

Östlich der Gemeinschaftsunterkunft an der A21 bei Schackendorf war ein Neubau für 100 Flüchtlinge geplant.

Quelle: Gerrit Sponholz
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Gerrit Sponholz
Segeberger Zeitung

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3