11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Schlägerei unter Flüchtlingen: Zwei Verletzte

Norderstedt Schlägerei unter Flüchtlingen: Zwei Verletzte

Zwei Flüchtlinge sind bei einer Schlägerei in einer Asylbewerberunterkunft in Norderstedt-Harksheide verletzt worden. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen aus, um den Vorfall zu klären. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar.

Voriger Artikel
Von Barbara-Tag bis Boxing-Day
Nächster Artikel
Erheblicher Sachschaden nach Autounfall

Ein Somalier wurde geschlagen und getreten. Die Polizei ermittelt.

Quelle: dpa

Norderstedt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, drangen drei Flüchtlinge aus Somalien und Äthiopien in das Zimmer eines 25-jährigen Somaliers ein und malträtierten ihn mit Schlägen und Tritten. Der 25-Jährige konnte sich aus der Situation retten und floh zum AKN-Bahnhof in der Quickborner Straße. Dort wurde er dann auch von der Polizei aufgegriffen.

Zwei der drei Angreifer (20 und 26 Jahre alt) wohnten in der Asylbewerberunterkunft, der dritte war nur zu Besuch. Der 18-Jährige lebt derzeit in einer Flüchtlingsunterkunft in Bremen.

  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr zum Artikel
Kiel-Wik
Foto: Die Polizei konnte noch keine Ursache für die Auseinandersetzung in der Flüchtlingsunterkunft Kiel-Wik ermitteln.

In einer Flüchtlingsunterkunft in Kiel-Wik kam es am Sonnabend zu einer Auseinandersetzung. Fünf der Flüchtlinge wurden dabei verletzt. Vier kamen nach Angaben der Polizei mit schwereren Verletzungen zur Behandlung in Kieler Krankenhäuser.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3