9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Hacker verbreitete Islam-Botschaft

Schmalensee Hacker verbreitete Islam-Botschaft

Christopher Brust, Webmaster der Internetseite des SV Schmalensee, war geschockt. Als er mittags die Homepage aufrief, sah er nicht Bilder und Texte des Sportvereins, sondern wilde Reiter, Betende und einen englischen Text, der auf den Islam hinweist.

Voriger Artikel
Kita-Plätze reichen nicht aus
Nächster Artikel
Mit 140 km/h durch Henstedt-Ulzburg

Die Internetseiten des SV Schmalensee wurde von unbekannten Tätern gekapert. Die wechselnden Bilder zeigen Motive offenbar aus Arabien und der islamischen Welt. Der Text distanziert sich aber von Religiösen, die zu Gewalt aufrufen.

Quelle: Repro
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Gerrit Sponholz
Segeberger Zeitung

Anzeige
Mehr zum Artikel
SV Schmalensee
Nach dem Hacker-Angriff auf die Internetseite des SV Schmalensee im Kreis Segeberg ermittelt jetzt das Landeskriminalamt (LKA).

Nach dem Hacker-Angriff auf die Internetseite des SV Schmalensee im Kreis Segeberg ermittelt jetzt das Landeskriminalamt (LKA). Die Beamten prüfen zwei Straftatbestände: das Blockieren fremden Eigentums vor dem Hintergrund der Cyberkriminalität und ob es sich möglicherweise um ein Staatsschutzdelikt handelt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3