3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
In 16 Tagen durch zehn Länder

Schmalfeld In 16 Tagen durch zehn Länder

In einen Abenteuerurlaub starten Martin Hasselmann (27) und Hanna Kuhrt (28) aus Schmalfeld: In 16 Tagen durch zehn Länder, 7500 Kilometer in einem alten Auto, Navi und Autobahnen sind tabu. Am Sonnabend geht es in Hamburg los, einmal um die Ostsee.

Voriger Artikel
Polnisches Kulturfestival startet
Nächster Artikel
Penny wird der Markt zu klein

Martin Hasselmann und Hanna Kuhrt bereiten sich auf dem Hof in Todesfelde auf die Rallye Baltic Sea Circle vor.

Quelle: Petra Stöver

Todesfelde/Schmalfeld. Baltic Sea Circle heißt die Rallye, die vom Veranstalter, dem Superlative Adventure Club, als „nördlichstes Abenteuer des Planeten“ angepriesen wird. Ein Bekannter hatte die jungen Leute auf den Trip aufmerksam gemacht, wenig später haben sie sich angemeldet. Seit November 2016 wird all das vorbereitet, was geplant werden kann. Es gab und gibt vieles zu bedenken, vom Campingkocher über die grobe Routenplanung und das Visum für Russland bis zur Auslandskrankenversicherung. Die Tour führt durch Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Polen. Spenden für den guten Zweck sind außerdem gefragt bei der Charity-Rallye.

Spenden für den guten Zweck

Die Ex-Todesfelder gehen als Team Smallfield auf Tour, denn seit einiger Zeit wohnt das Paar in Schmalfeld. Beide arbeiten in der Landwirtschaft, sie als Herdenmanagerin, er im Futtermittelhandel. So haben sie sich als Empfänger ihrer Spende eine Arche-Ranch in Brandenburg ausgesucht, die sozial benachteiligten Kindern eine Therapie mit Tieren ermöglicht. 750 Euro muss jedes Team sammeln, die Schmalfelder liegen schon über dem Limit.

Von Petra Stoever

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3