10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
A7 war 19 Stunden dicht

Schwierige Bergung A7 war 19 Stunden dicht

Auf eine Geduldsprobe wurden Autofahrer von Dienstagmittag bis Mittwochvormittag gestellt. Die Bergungsarbeiten an dem verunglückten Tanklaster, der einen stehenden Reisebus auf der A7 gerammt hatte und eine acht Meter tiefe Böschung hinabgestürzt war, gestalteten sich unerwartet schwierig.

Voriger Artikel
Erste Ideen für Kaserne
Nächster Artikel
Nordische Leckereien

Erst am Morgen gelang es, den Laster die rund acht Meter hohe Böschung an der A7 hinaufzuziehen.

Quelle: Daniel Friederichs
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3