12 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Leid wie Freude erfahren

Segeberger Behindertenbeauftragter Leid wie Freude erfahren

Hans-Peter Schreiber hat sich für Menschen mit Behinderungen eingesetzt. Bald wird der 67-Jährige seinen Schreibtisch im Kreishaus räumen, da er seine Amtszeit nicht verlängert.

Voriger Artikel
Erste Frau als Feuerwehr-Chefin
Nächster Artikel
„Kein Ausdruck großen Vertrauens“

Hans-Peter Schreiber war vier Jahre lang als ehrenamtlicher Beauftragter für Menschen mit Behinderungen für den Kreis Segeberg tätig. Am 31. Mai wird er seinen Schreibtisch und das Amt an einen Nachfolger übergeben.

Quelle: Patricia König

Kreis Segeberg. Er hat mit vielen Menschen über und wegen ihrer Behinderung gesprochen, hat zugehört, organisiert, geraten und geholfen. Der 67-Jährige war vier Jahre lang der ehrenamtliche Behindertenbeauftragte des Kreises Segeberg. „Es hat Spaß gemacht“, versichert der Mann aus Altengörs. Aber nun soll ein anderer mit neuem Elan und Schwung diese Schnittstelle zwischen Betroffenen, Politik und Verwaltung übernehmen.

 Schreiber geht mit einem ruhigen Gewissen. Es gebe zwar immer noch viel zu verändern und zu verbessern, aber es habe sich auch schon Einiges getan, lautet sein Resümee. Der Kreistag hat den Aktionsplan Inklusion, an dem er als Behindertenbeauftragter mitgewirkt hat, beschlossen. Darin haben Menschen mit und ohne Behinderung, kommunale Politik und die Verwaltung gemeinsam mit dem Netzwerk Inklusion einen Plan vorgelegt, was zu tun ist, um Vielfalt zu leben für alle Menschen mit und ohne Behinderung.

 Die gänzliche Inklusion und damit die Gleichstellung und Gleichbehandlung Behinderter und nicht Behinderter in der Gesellschaft sei immer noch ein Problem, findet Schreiber. „Es gibt immer noch viele Eltern, die nicht mit ihren behinderten Kindern in die Stadt gehen, damit sie nicht angestarrt werden.“

 Zudem stellte er immer wieder fest, dass vor allem für bestimmte Behinderungen viel getan wird. „Oft wird eine Behinderung nur bei fehlender Mobilität wahrgenommen“, ist seine Erfahrung. Doch Behinderungen gebe es in so vielfältiger Art, das erfahre er auch in seiner Tätigkeit als Vorstandsmitglied in der Lebenshilfe. Viele Berührungsängste gebe es immer noch bei psychischen Beeinträchtigungen und allgemein mit Behinderten im Arbeitsleben. „Wenn ein Arbeitgeber noch nie mit Behinderungen zu tun hatte, weiß er nicht, wie er damit umgehen soll.“ Dabei könne sich jeder Mensch mit seinen Möglichkeiten in die Arbeitswelt einbringen.

 Viele Menschen suchten auch seinen Rat bei allen Fragen rund um die An- oder Aberkennung ihres Behindertenstatus. Denn mit dem Bescheid des Landesamtes für soziale Dienste könnten die Betroffenen oft nichts anfangen. Manchmal musste Schreiber den Ratsuchenden aber auch erklären, dass sich der Behindertenstatus verändert hatte, weil die Krankheit, die zur Beeinträchtigung führte, sich verbessert habe.

 „Viele Menschen sehen oft nicht ein, dass sie ihre Privilegien wieder abgeben müssen“, erklärt Schreiber. Andererseits sei es nicht hinnehmbar, dass ein schwer gehbehinderter Mann bei der Zulassungsstelle für sein Elektrogefährt so hohe Gebühren zahlen muss wie für die Anmeldung eines Porsche. Darüber erzürnte sich erst kürzlich ein Betroffener bei ihm.

 Durch die vielen persönlichen Kontakte habe er so manches Leid erfahren, aber auch viel Positives. Schwierig sei oft, die wirklichen Belange der Menschen herauszufinden und zu erkennen. Um so wichtiger sei es als Beauftragter, darauf in Politik oder Verwaltung hinzuweisen. Erfolge bräuchten viel Geduld und einen langen Atem, so Schreibers Erfahrungen. Projekte wie der Fahrstuhl im Kreishaus und die behindertengerechte Toilette hätten schon Jahre gedauert.

 Seinem Nachfolger wünscht Hans-Peter Schreiber auf jeden Fall ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Betroffenen, das nötige Durchsetzungsvermögen für die Interessenvertretung der behinderten Menschen, und Hartnäckigkeit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

THW-Liveticker!

THW-Spieltage online
live verfolgen, mit
dem THW-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3