9 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Piraten enterten den Kreistag

Kunst- und Kulturpreis Piraten enterten den Kreistag

Am Donnerstag verlieh Kreispräsident Winfried Zylka den Kunst- und Kulturpreis des Kreises. Der Jugendpreis geht an das Theaterprojekt „Fluch(t) und Heimat“ und die Musiktheaterakademie Norderstedt, bei den Erwachsenen teilen sich die Musikgruppe Skorbut und der Zauberkünstler Marcel Kösling die Auszeichnung.

Voriger Artikel
Genervt von der Sperrung
Nächster Artikel
AKN als rollende Bühne

Segebergs Kreispräsident Winfried Zylka (2. von rechts) verlieh den Skorbut-Piraten (von links) Jörg Wagenknecht, Arne Gebel und Peter Kistenmacher den Kunst- und Kulturpreis.

Quelle: Petra Stöver

Kreis Segeberg. Allen Preisträgern applaudierten die Kommunalpolitiker im Kreishaus in Bad Segeberg zu Beginn der Kreistagssitzung herzlich.

 „Ganz herrlich“ fand Zylka die Gemeinschaftsproduktion im Theaterprojekt „Fluch(t) und Heimat“. Darin beschäftigten sich an 20 Jugendliche die aus dem Kreisgebiet mehrere Monate mit dem Thema Flucht. Die 17-bis 20-Jährigen entwickelten unter der Regie von Thomas Minnerop eine Musik-Theater-Collage, die sich mit Fragen zu Heimat, Menschenrechten und der sogenannten Willkommenskultur auseinandersetzt. „Jetzt dieser Preis obendrauf, das ist ganz toll“, sagte Minnerop, der das nächste Projekt ankündigte: Euro-City. Darin geht es um Bad Segeberg.

 Die Musiktheaterakademie Norderstedt gehört zur städtischen Musikschule Norderstedt bildet seit 2007 Kinder und Jugendliche in den Bereichen Schauspiel, Tanz, Musik und Chor aus. Sie habe sich einen guten Ruf als Talentschmiede erworben, lobte der Kreispräsident. Was sie in den Proben gelernt haben, führen die Teilnehmer regelmäßig ihrem Publikum vor.

 Marcel Kösling verbindet in seinen Shows Zauberei, Comedy, Kabarett und Musik. Der Hamburger, 1986 in Itzstedt geboren, wurde bereits mit verschiedenen Kleinkunstpreisen ausgezeichnet. Er begann schon als Kind, sich für magische Tricks zu interessieren und ist mittlerweile weit über den Kreis Segeberg hinaus bekannt. Das Preisgeld kann er gut als Zuschuss für die Produktion seiner aktuellen CD brauchen.

 Wie gewohnt mischte Gruppe Skorbut die Veranstaltung auf. Seit 13 Jahren geht die Band auf „musikalische Kaperfahrt“, und auch bei der Preisverleihung wollten die „Piraten“ nicht auf ihr Markenzeichen - schwarze Zähne und Augenklappen - verzichten. Nicht nur durch ihr Outfit, auch durch das Auftreten und einen Song brachten sie Stimmung in den Saal. Zur Band gehören aktuell Jörg Wagenknecht (Gesang), Arne Gebel (Gitarre), Sven Breuel (Bass) und Peter Kistenmacher (Schlagzeug).

 Beide Auszeichnungen sind mit jeweils 3000 Euro dotiert und wurden gesplittet, jeweils 1500 Euro gingen an eine der drei Gruppen sowie Kösling. Darüber entschieden hatte eine Jury im November vergangenen Jahres. Nach mehreren Jahren Pause wurde der Preis, der 1981 ins Leben gerufen worden ist, gestern erstmals wieder vergeben.

 Der Kreis wolle sich aus den Inhalten von Kunst und Kultur heraushalten, sagte Zylka, doch seine Wertschätzung zum Ausdruck bringen. Er bot den Künstlern eine Plattform für einen gemeinsamen Auftritt im Kreisgebiet an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3