6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Waschen, Spinnen, Zwirnen

Denkmal in Bad Segeberg Waschen, Spinnen, Zwirnen

Eine Bronze-Plakette am Vorderhaus der alten Wollspinnerei C. & F. Blunck an der Kurhausstraße 36 kündet neben Informationstafeln davon, dass die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die Erhaltung des 1862 gegründeten Handwerksbetriebs beträchtlich gefördert hat. Für die Zimmerer- und Dachdecker-Arbeiten am Hinterhaus wurden 30000 Euro bereitgestellt.

Voriger Artikel
Kreis macht Gasthof zum Asylheim
Nächster Artikel
Grünes Licht für neues Dorfhaus

Kleines Foto links unten: Ein Bronzeschild mit Hinweis auf die finanzielle Förderung des historischen Betriebs prangt seit gestern an der Bad Segeberger Wollspinnerei Blunck. Der Familienbetrieb in der Kurhausstrßae 36 steht unter Denkmalschutz. Kleines Foto links oben: Geführt wird die Firma von Hans-Friedrich Blunck. Kleines Foto rechts: Die Ehrentafel schraubten Denkmalschützer Winfried Rusch (hinten) und Kurator Klaus Weber vom Förderverein an.

Quelle: des
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3