27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Spendenschwein geklaut

Struvenhütten Spendenschwein geklaut

Die Übergabe eines neuen Löschfahrzeugs und die Einweihung der neuen Feuerwehrfahrzeughalle in Struvenhütten war ein ausgelassenes Fest. Doch am Rande der Veranstaltung wurde ein Spendenschwein gestohlen, in dem Geld für die Jugendfeuerwehr gesammelt worden war.

Voriger Artikel
Kaisersaal ist wieder geöffnet
Nächster Artikel
Eine Kiste fürs Deutschlernen

Mirja Mauer erlebte als Organisatorin des Kuchenbüffets beim Struvenhüttener Feuerwehrfest eine böse Überraschung: Jemand klaute das dort aufgestellte Sparschwein mit Spenden für die Jugendfeuerwehr.

Quelle: Isabelle Pantel

Struvenhütten. Mirja Mauer ist noch immer fassungslos. Die Struvenhüttenerin hatte das Kuchenbüffet organisiert, in dessen Mitte das Sparschwein gestanden hatte. Zahlreiche Festbesucher kauften sich Kuchen und steckten ihr Wechselgeld anschließend großzügig in das Schwein. „Zum Glück habe ich zwischendurch zweimal Geld abgeschöpft, so dass wir an die 200 Euro retten konnten“, berichtet Mirja Mauer.

 Bis zum Abend stand das mittelgroße, weiße Sparschwein an seinem Platz. Zum Abschluss des Festes wurden Kartoffelsalat und Würstchen gereicht, wobei noch weitere Spenden zusammen kamen. Als alle Speisen aufgebraucht waren, stellte Mirja Mauer das Sparschwein beiseite. „Beim Aufräumen war es dann etwas wuselig, und als ich mich schließlich umblickte, war das Sparschwein weg“, sagt sie. An einen Diebstahl habe sie anfangs gar nicht glauben wollen. „Wir Struvenhüttener waren doch unter uns! Wer beklaut denn die Kinder seines eigenen Dorfes, indem er Spenden für die Jugendwehr mitgehen lässt?!“, fragt sie.

 Die Spardose war zu groß, um sie in der Jackentasche verschwinden zu lassen. Daher hofft Mirja Mauer, dass sich jemand meldet, der den Diebstahl beobachtet hat. „Hinzu kommt eben auch noch, dass das Sparschwein einer Freundin von mir gehörte. Sie besaß es seit ihrer Kindheit, weshalb es auch einen ideellen Wert hatte“, berichtet die Struvenhüttenerin.

 Gemeinde und Feuerwehr wurden über den Diebstahl bereits informiert. Glauben mochte die Nachricht niemand. Ein kleines Trostpflaster soll es für die Jugendwehr aber immerhin geben: Sie wird in Kürze die geretteten 200 Euro erhalten, die der Dieb nicht hatte mitnehmen können.isa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3