18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
„Teresas“ Mutter weiter gesucht

Sülfeld „Teresas“ Mutter weiter gesucht

Die Polizei bittet die Bevölkerung weiter um Hinweise auf die Mutter des tot aufgefundenen Säuglings von Sülfeld. Teresa – wie das Mädchen mittlerweile genannt wird – wurde am vergangenen Freitag beigesetzt.

Voriger Artikel
20 Jahre Kinderhilfe in Kenia
Nächster Artikel
Kreis pflanzt mit Bürgerhilfe

Die Polizei sucht weiter nach der Mutter des toten Babys und bittet um Hinweise.

Quelle: Sven Janssen / Archiv

Sülfeld. Die Mutter konnte nach dem Fund des Mädchens im Ortsteil Borstel Mitte Oktober noch nicht gefunden werden.

Die Ermittler gehen davon aus, dass sich die Frau in einer belastenden Situation befand, als sie das Baby zurückließ, und auch heute noch Hilfe benötigt. Das Landeskriminalamt (LKA) hat bundesweit Erkenntnisse aus ähnlichen Fällen herangezogen. Demnach verdrängen betroffene Mütter ihre Schwangerschaft und versuchen, sie in den meisten Fällen zu verbergen. Diese Verdrängung führt in seltenen Fällen dazu, dass Schwangerschaftsanzeichen unterdrückt werden. Daher konzentriert sich die Suche nun auf eine Frau, die nicht auf den ersten Blick schwanger ausgesehen haben muss. Das LKA weist darauf hin, dass die Mutter aus jeder gesellschaftlichen Schicht stammen kann. Sie kann zudem alleine leben oder in einer Partnerschaft und bereits Kinder haben.

Es besteht laut Polizei die Gefahr, dass sich die Frau bei einer erneuten Schwangerschaft ähnlich verhält. In den kommenden Tagen wird sich die Polizei an weiterführende Schulen im Kreis wenden und fragt die Bevölkerung: Wem ist ein junges Mädchen oder eine Frau aufgefallen, die sich in den vergangenen Monaten körperlich oder charakterlich verändert hat (etwa großer Gewichtsunterschied, anderer Kleidungsstil, kein Sport mehr, häufig krank, Rückzug aus Familien- und Freundeskreis, geistige Abwesenheit)? Hinweise an die Kripo in Kiel unter Telefon 0431/1603333.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3