8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Sülfelder hilft Erbebenopfern in Nepal

Sülfeld Sülfelder hilft Erbebenopfern in Nepal

 „Es ist eine Katastrophe in der Katastrophe“, meint Michael von Pein (61) tief betroffen von dem schweren Erdbeben im Himalaya. Im Herbst will der Sülfelder wieder in das Land am Mount Everest. Von Pein gehört dem als gemeinnützig anerkannte Verein Zukunfts-Kinder Nepal (ZuKi) an.

Voriger Artikel
Rückkehr ins Bürgermeisteramt
Nächster Artikel
Brücken-TÜV fand viele Schäden

Der Sülfelder Michael von Pein vom gemeinnützigen Verein ZukunftsKinder Nepal e.V. (ZuKi) steht per Internet in Kontakt mit dem Himalaya-Land..

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige