9 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Messerstecherei Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Nach einer tödlichen Auseinandersetzung am Rande einer Maifeier in Bad Segeberg sitzt der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft. Das Amtsgericht erließ am Montag Haftbefehl wegen Verdachts des Totschlags, wie die Polizeidirektion Kiel mitteilte.

Voriger Artikel
Kein Strom, kein Wasser
Nächster Artikel
Zeltlager sind schon ausgebucht

Der 27-jährige Tatverdächtige wurde in Untersuchungshaft genommen.

Quelle: dpa

Bad Segeberg. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, einen 25-Jährigen mit einem großen Messer erstochen zu haben. Beamte der Spurensicherung suchten zunächst erfolglos die Waffe mit einer 50 Zentimeter langen Klinge und einem auffälligen rot-goldenen Griff.

Der mutmaßliche Täter war am Sonntag festgenommen worden. Er schwieg zunächst zu den Vorwürfen. Die Ermittlungen der Mordkommission zu Hintergründen, Motiven und Abläufen der Tat dauerten an, hieß es.

Ersten Erkenntnissen zufolge könnte es sich um eine Auseinandersetzung zweier rivalisierender Gruppen gehandelt haben, die letztendlich eskalierte. Beide Gruppen seien im Laufe des Abends wiederholt verbal aneinandergeraten. Das Opfer gehörte nach ersten Erkenntnissen offenbar zu einer der streitenden Gruppen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Toter bei Maifeier

Die Kieler Mordkommission ermittelt weiter unter Hochdruck, um die Hintergründe der Tötung eines 25-Jährigen bei einer Maifeier im Bereich der Schule am Burgfeld zu klären. Ein 27 Jahre alter Tatverdächtiger wurde kurz nach der Tat festgenommen. Die Beamten suchen nach der Tatwaffe.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3