21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Feuer in Asylunterkunft in Seth

Technischer Defekt Feuer in Asylunterkunft in Seth

Am Montagmittag kam es zu einem Feuer in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in Seth. Ein technischer Defekt an einer neuwertigen Waschmaschine war offenbar die Ursache. Eine Nachbarin, die beim Löschen half, wurde leicht verletzt. Der Brand war nach rund 20 Minuten gelöscht.

Voriger Artikel
Polizei bittet um Hinweise
Nächster Artikel
"Bad Bramstedt" läuft 21 Knoten

Die Feuewehr konnte den verbliebenen Brand in 20 Minuten löschen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Seth. Die sieben Bewohner, fünf Frauen und zwei Kinder aus Eritrea, blieben unverletzt. Die Nachbarin hatte versucht, das Feuer mit einer Decke zu ersticken. Sie wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr wurde nach Polizeiangaben gegen 12.30 Uhr verständigt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren weder Rauch noch offene Flammen erkennbar. Wie sich schnell herausstellte, war das Feuer in der Küche durch einen technischen Defekt an einer neuwertigen Waschmaschine entstanden. Das Feuer war bereits um 12.50 Uhr durch Kräfte der Feuerwehr gelöscht.

Der Sachschaden ist eher gering, da kein Gebäudeschaden entstand. Die Hauptstraße war bis etwa 13.30 Uhr wegen des Einsatzes voll gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3