18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Bald drei neue Hallenplätze

Tennis Wahlstedt Bald drei neue Hallenplätze

Mit Hochdruck arbeitet der Betreiber der Tennisanlage an der Nordlandstraße, „Tennis Wahlstedt“, an dem Bau von drei weiteren Außenplätzen, die ab Oktober bis zum Ende der Wintersaison Ende April mit einer aufblasbaren Traglufthalle überdacht werden sollen.

Voriger Artikel
Wieder Rekord-Flohmarkt
Nächster Artikel
Ehrung für Wolfram

Blick auf die neuen, im Bau befindlichen Hartcourtplätze südlich der Tennisanlage an der Nordlandstraße.

Quelle: hül

Wahlstedt. Die witterungsunabhängigen Hardcourtplätze ergänzen dann die zwei festen Tennishallen mit zusammen vier Plätzen.

 Ob bereits in dieser Freiluftsaison auf den drei Plätzen gespielt werden kann, hängt auch vom Wetter ab. Wie der Cheftrainer und Vertreter des Betreibers, Tobias Meyer, der Segeberger Zeitung sagte, würden die obersten Beläge der Spielflächen bei trockenem Wetter aufgetragen. Es handele sich um ein modernes amerikanisches Produkt mit der Bezeichnung „Laykold“. Dieses gelenkschonende Gummigranulat biete den Spielern einen optimalen Komfort. Als Schicht darunter werden zuvor fünf Millimeter dünne Dämmmatten aufgebracht.

 Inzwischen hat eine Firma aus Löwenstedt als feste Unterschicht Gussasphalt per Hand eingearbeitet. Schweres Gerät kam wegen des empfindlichen Unterbaus nicht in Frage. Eigentlich sollte das Vorhaben bereits im vorigen Jahr verwirklicht werden, doch „bürokratische Hemmnisse“ - so Meyer - hatten für die Verzögerung gesorgt. Jetzt hoffen der Trainer und die Spieler, dass die neuen Plätze voraussichtlich Ende August/Anfang September bespielbar sein werden. Meyer: „Die Traglufthalle ist an einem Tag aufgebaut.“ hül

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Ein Artikel von
Karsten Paulsen

THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3