21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Weihnachten einmal anders

Theatergruppe in Kattendorf Weihnachten einmal anders

Kaum haben die „Regenbogenkinder“ im Theater Kattendorf die letzte Vorstellung ihres aktuellen Stücks gegeben, steht gleich wieder die nächste Premiere an. Dieses Mal wird die Gruppe „Twilight“ auf der Bühne stehen. Ihre Mitglieder haben sich das Stück „Laster, Liebe & Lametta“ ausgesucht.

Voriger Artikel
Junge Akrobaten zeigten tolle Kunststücke
Nächster Artikel
Ihlsee-Anwohner enttäuscht

Klara Zett (gespielt von Katrin Brudnitzki) und Julius Zett (Juan José Cortés Alor) erleben in „Laster, Liebe & Lametta“ ein so gar nicht fröhliches Weihnachten.

Quelle: Privat

Kattendorf. Die erste Aufführung ist für Freitag, 4. November, geplant. Der Vorverkauf beginnt bereits am Montag, 17. Oktober.

 In dem Stück geht es um Oma Rosi, die mit dem Begriff „Fröhliche Weihnachten“ rein gar nichts anfangen kann. Und tatsächlich läuft dann auch alles aus dem Ruder: Unerwartete Gäste tauchen auf, unangenehme Wahrheiten und lange Verdrängtes kommen ans Licht und nebenbei wird noch über Ernährungsfragen und Baumschmuck gestritten.

 Für Rosi geht es dabei um Leben und Tod, für alle anderen Figuren nur um ihr individuelles Schicksal. Doch auch die Liebe, die für das Glück aller Familienmitglieder und Freunde kämpft, schickt starke Truppen ins weihnachtliche Finale.

 Ob das Stück nun eine Komödie oder Tragödie, eine Groteske oder Märchenstunde ist, darauf wollen sich die Kattendorfer Theaterfreunde nicht festlegen. Das Publikum darf daher gespannt sein.

 Gespielt wird vom 4. November bis 3. Dezember jeweils freitags und sonnabends ab 20 Uhr. Eine Ausnahme bildet nur Sonnabend, 5. November, da beginnt die Vorstellung bereits um 16 Uhr. Karten gibt es bei Friseur Wagner in Kattendorf und bei der Sparkasse in Kaltenkirchen für 10 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3