23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Auto nach Fußballspiel angezündet

Todesfelde Auto nach Fußballspiel angezündet

Ein brennender Neuwagen, den sein Besitzer erst am Tag zuvor beim Händler abgeholt hatte, hat am Mittwochabend in Todesfelde (Kreis Segeberg) für ein unschönes Ende eines aufregenden Fußballabends gesorgt.

Voriger Artikel
Das Geschäft brummt
Nächster Artikel
Richtfest für den Edeka-Markt

Das Auto brannte, obwohl die ortansässige Feuerwehr schnell am Tatort eintraf, komplett aus.

Quelle: Markus Weber

Todesfelde. Das Auto im Wert von rund 50000 Euro ging nach der SH-Liga-Partie zwischen dem SV Todesfelde und dem VfR Neumünster in Flammen auf und brannte, obwohl die ortansässige Feuerwehr schnell am Tatort eintraf, komplett aus.

Dringend tatverdächtigt, den Brand mittels Pyrotechnik entfacht zu haben, sind drei Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren. Sie gehören offensichtlich der VfR-Fanszene an. Die Tat ereignete sich nach Polizeiangaben zwischen 20.30 und 20.40 Uhr.

Hier die Täterbeschreibung: Ein Mann ist zirka 1,80 Meter groß, hat eine Glatze und trug ein dunkelblaues Shirt. Der zweite Mann ist etwa 1,75  Meter groß Er trug ein weißes T-Shirt, Zeugen fiel sein "schiefer Mund" auf.  Der dritte Mann soll ebenfalls etwa 1,75 Meter groß sein, er trug ein weinrotes T-Shirt.  "Die drei Männer nutzten an diesem Tag vermutlich einen fünftürigen, mittelblauen Kleinwagen", heißt es. Hinten im Fahrzeug soll sich eine VfR-Neumünster-Fahne befunden haben.

Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen oder Personen, die Hinweise auf die Identität der drei Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 04551/8840 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
THW-Liveticker!

Alle THW-Spiele live
online verfolgen. Mit
dem THW-Liveticker

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3