6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Taucher suchen in Gewässern an der A21

Tote aus Schackendorf Taucher suchen in Gewässern an der A21

Nach dem Fund der Leiche einer 34-Jährigen in der Nähe der Autobahn 21 bei Schackendorf (Kreis Segeberg) haben Polizeitaucher am Montag in Gewässern nahe des Fundorts nach Gegenständen gesucht.

Voriger Artikel
ADAC sieht keinen Handlungsbedarf
Nächster Artikel
Tannenbaum fast zu groß für Transport

Nach dem Fund der Leiche einer 34-Jährige bei Schackendorf suchen Polizeitaucher in einem Gewässer an der Autobahn 21.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)

Schackendorf. "Wir suchen nach weiteren Spuren", sagte der Kieler Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Montag. Der verdächtige Ehemann des Opfers spreche zwar mit den Ermittlern, bestreite aber die Vorwürfe.

Bereits zum zweiten Mal kamen im Zuge der Ermittlungen deshalb nun Taucher zum Einsatz. Sie suchten in Gewässern entlang des Weges, den der Täter genommen haben könnte, nach Gegenständen, die sich ihm oder der Frau zuordnen lassen, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Oberstaatsanwalt konnte zunächst keine Angaben machen, ob bei dem Taucheinsatz etwas gefunden wurde.

Der 47 Jahre alte Ehemann des Opfers sitzt wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Er hatte seine Frau Anfang November als vermisst gemeldet. Einen Tag später meldete er der Polizei, dass er die 34-Jährige tot an einem Wirtschaftsweg in der Nähe der Autobahn 21 bei Schackendorf gefunden habe. Ergebnisse der Obduktion deuten darauf hin, dass die Frau durch stumpfe Gewalt zu Tode gekommen ist.

Von lno

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3