23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Schultz will für die SPD antreten

Trappenkamp Schultz will für die SPD antreten

In Trappenkamp kennt sie jeder, im Kreisgebiet einige, auf landespolitischer Bühne ist sie ein unbeschriebenes Blatt. Cordula Schultz ihren will bei der Landtagswahl im nächsten Jahr kandidieren. Die 50-Jährige, die die Awo-Kindertagesstätte „Pusteblume“ leitet, bewirbt sich als SPD-Direktkandidatin im Wahlkreis Segeberg-Ost.

Voriger Artikel
Der Start in den Wahlkampf
Nächster Artikel
Gemeindefest könnte umziehen

Cordula Schultz ist in Trappenkamp als Leiterin der Kindertagesstätte „Pusteblume“ bekannt. Jetzt bewirbt die 50-Jährige sich als SPD-Direktkandidatin für den Wahlkreis Segeberg-Ost.

Quelle: Petra Stöver

Kreis Segeberg/Trappenkamp. Für die ländliche Region um Bad Segeberg ist die verheiratete Mutter zweier erwachsener Kinder zurzeit die einzige Bewerberin in der Kreis-SPD.

 „Es war immer schon mein Ziel, auf Landesebene hauptberuflich Politik zu machen“, sagt sie. Jetzt sei die Zeit reif. Ihr geht es „um die Zukunft unserer Kinder und die Entwicklung der Kommunen“. Kinder- und Jugendpolitik macht sie im Segeberger Kreistag. Aus der Trappenkamper Kita mit Familienzentrum kennt sie Familien, die in dritter und vierter Generation von Sozialhilfe oder Hartz IV leben müssen. „Wir müssen es schaffen, diese Endlosschleife zu durchbrechen“, fordert Schultz.

 Damit sie ihre Vorstellungen in Kiel durchsetzen kann, muss sie zunächst innerparteiliche Hürden überwinden. Die Wahlkreiskonferenz, die über das Direktmandat entscheidet, findet im Juli statt. Ein Landesparteitag beschließt dann über die Reihenfolge auf der Landesliste. „Ganz sportlich strebe ich Platz 15 an“, gibt sich Cordula Schultz optimistisch. Sollte sie gekürt werden, fordert sie wohl den CDU-Landtagsabgeordneten Axel Bernstein aus Wahlstedt heraus. Die Trappenkamperin will „fleißig dafür arbeiten“, dass Segeberg-Ost ab 2017 wieder mit einem SPD-Abgeordneten im Landtag vertreten ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3