23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Zweites Zuhause mit 620 PS

Truck-Treffen in Kaltenkirchen Zweites Zuhause mit 620 PS

Das war eine Veranstaltung ganz nach dem Geschmack der Fans großer und starker Lastwagen. Fast 100 Gefährte konnten am Sonnabend beim Wohltätigkeitsevent „Trucks for Charity“ auf dem Festplatz an der Norderstraße in Kaltenkirchen bestaunt werden.

Voriger Artikel
USA-Reise für 200000. Besucher
Nächster Artikel
Klassik im Kuhstall

Auf dem Trucker-Treffen in Kaltenkirchen war für jeden Truck-Fan ein Modell nach seinem Geschmack dabei.

Quelle: Alexander Christ

Kaltenkirchen. „In den letzten Jahren trafen wir uns immer in Brokenlande. Doch dort klappte es aus organisatorischen Gründen nicht. Natürlich waren wir sehr glücklich, dass uns die Stadt Kaltenkirchen den Festplatz zur Verfügung gestellt hat“, sagte der stellvertretende Vorsitzende des 32 Mitglieder zählenden „Truck Team Schleswig-Holstein“, Holger Holz. Er hofft, dass das Event 2016 wieder in der Stadt steigt.

 Fast 500 Besucher nutzten die Gelegenheit, um mit den Fahrern über deren Jobs und deren Trucks zu plaudern. Einer der Brummi-Lenker war Sven „Nick“ Nikula, angestellt bei der Kaltenkirchener Firma Protect Transport. Gemeinsam mit seinem Chef Andree Kamentz rollte „Nick“ mit seinem frisch polierten, 620 PS starken Scania R 620 auf den Festplatz. Der vier Jahre alte Truck mit fast 16 Liter Hubraum, angetrieben von einem Acht-Zylinder-Dieselmotor, ist Nicks zweites Zuhause. „Ich bin fünf Tage die Woche auf Achse.“ Transportiert würden im Auftrag der Bundeswehr Ausrüstungsgegenstände wie große Wassertanks und Wohncontainer. „Ich schlafe immer in meinem Bett hinter dem Fahrersitz. Das ist sehr bequem“, so Nick. Zwischen 28 und 31 Liter verbraucht sein 40-Tonner auf 100 Kilometer. „Mittlerweile habe ich mit dem Scania über 400000 Kilometer in vier Jahren zurückgelegt. Mein Truck und ich sind ein perfekt eingespieltes Team.“

 Brummi-Lenker mit Leib und Seele ist auch Sven „Vossi“ Voßbeck aus Henstedt-Ulzburg. Für seinen Arbeitgeber, das Naher Unternehmen Andreas Giese Baustoffhandel, transportiert er mit seinem 40-Tonner-Sattelzug der Marke Volvo Kies und Baustoffe zu Kunden im gesamten norddeutschen Raum. „Ich fahre zwischen 60000 und 80000 Kilometer pro Jahr. Das macht mir überhaupt nichts aus. Ich wollte schon seit meiner Kindheit Brummis fahren. Dieser Traum hat sich erfüllt“, so Voßbeck: „Lkw-Fahrer ist der schönste Job der Welt.“

 Ganz viele bewundernde Blicke zog auch ein schwach motorisierter Lkw-Veteran auf sich: Der 1958 gebaute Kleinlaster Framo V 901 aus dem Besitz des Kaltenkirchener Transportunternehmers Christoph Homberg wurde in mehr als zweijähriger Arbeit liebevoll restauriert. „Als mein Onkel den Framo in Nürnberg kaufte, war er vollkommen marode. Mit Unterstützung von Experten haben wir ihn komplett restauriert. Jetzt ist er wie neu“, freute sich Hombergs Neffe Michael Ballstädt aus Kaltenkirchen, der mit dem 26 PS starken Oldie, angetrieben von einem Drei-Zylinder-Zweitakt-Motor und 0,9 Liter Hubraum, zum Festplatz geknattert war..

 Auch an die jüngeren Besucher hatten die Veranstalter gedacht. Ein umgebauter Aufsitzrasenmäher zog die Lütten in Anhängern rund um den Festplatz. Bei einer Tombola wurden zudem über 100 von Vereinsmitgliedern und Gönner gespendete Gewinne verlost.

 Den Reinerlös aus dem Verkauf von Tombola-Losen sowie Speisen und Getränken wollen die Trucker, wie bereits in den Jahren zuvor, wieder für einen wohltätigen Zweck spenden. Das Geld geht dieses Mal an den ambulanten Kinderhospizdienst „Die Muschel“ in Bad Segeberg“. Bei den letzten Veranstaltungen blieben immer um die 3500 Euro übrig.

 Belohnt mit Pokalen in den einzelnen Wettbewerben wurden unter anderem Christoph Waak (Lkw mit höchster Laufleistung: 3,77 Millionen Kilometer), Urban Haderlein (ältester Teilnehmer mit 72 Jahren) und Christian Fischer (schönster Lastwagen). Erfolgreichster Teilnehmer aus dem Kreis Segeberg war Sascha Witt aus Rickling, der mit seinem Scania den dritten Platz beim Wettbewerb für den schönsten Lkw gewann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
KSV-Liveticker!

KSV-Spielstand online
verfolgen, mit dem
KN-KSV-Liveticker

Events: Segeberg

Veranstaltungen in
Segeberg. Aktuelle
Termine, News, Infos

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3