7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Überfall war nur vorgetäuscht

Bad Segeberg Überfall war nur vorgetäuscht

Nachdem sich am Donnerstag das vermeintliche Opfer eines Raubüberfalls bei der Polizei gemeldet hat, gehen die Beamten nun davon aus, dass der Mann die Tat vorgetäuscht hat. Der 20-Jährige hatte zunächst angegeben, an der Bushaltestelle am Bahnhof Fahrenkrog von vier unbekannten Männern zusammengeschagen und beraubt worden zu sein.

Voriger Artikel
Lagerhalle mit Spülmaschinen brannte
Nächster Artikel
Mieter bekommen mehr Zeit

Dabei gab das vermeintliche Opfer zu, die von ihm beschriebenen Tatverdächtigen frei erfunden zu haben.

Quelle: dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Anzeige