14 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tank von Autotransporter aufgerissen

Unfall auf der A7 Tank von Autotransporter aufgerissen

Auf der A7, Richtungsfahrbahn Norden, ist am Donnerstag in den frühen Morgenstunden zwischen den Anschlussstellen Kaltenkirchen und Bad Bramstedt ein beladener Autotransporter aus Bremen verunglückt. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, doch es kam im Berufsverkehr zu einem erheblichen Stau.

Voriger Artikel
Neue Straße für 3,3 Millionen Euro
Nächster Artikel
Zum ersten Mal beim Stadtradeln dabei

Symbolfoto

Quelle: Ulf Dahl

Schmalfeld..  Nach Angaben der Autobahnpolizei Neumünster hatte der Lkw im Baustellenbereich eine Barke mit dem Außenspiegel touchiert. Der 31-jährige Fahrer wollte daraufhin auf den stillgelegten Rastplatz Schmalfeld fahren, kam aber von der Fahrbahn ab und riss sich in der Böschung schließlich den Dieseltank auf.

Der Unfall passierte bereits um 5 Uhr. Erst kurz nach 11 Uhr konnte die Autobahn wieder komplett freigegeben werden. Während der Bergungsarbeiten musste der rechte der beiden Fahrstreifen gesperrt werden. Dadurch bildete sich ein rund fünf Kilometer langer Stau.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 10000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3