16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Salat, Salto und Sonderangebot

Verkaufssonntag Bad Segeberg Salat, Salto und Sonderangebot

Die frühsommerlichen Temperaturen lockten unzählige Kunden aus den Häusern und mitten hinein in die Fußgängerzone: Unter dem Motto „Shoppen, bewegen und genießen“ wurde die Aktion „Fit in den Frühling“ ein Erfolg.

Voriger Artikel
Mitreißende Schlager-Show
Nächster Artikel
Die Schuhe gehören zum Brauch

Die Tanzschule Bärenfänger präsentierte in der Bad Segeberger Fußgängerzone Jumping Fitness als neueste Trendsportart, die gelenkschonend und für jedes Alter geeignet sein soll.

Quelle: Andreas Wicht

Bad Segeberg. Sie ersetzte in diesem Jahr die beliebte „Grünzone“. Vor allem der gestrige Muttertag lud dazu ein, die Frauen mit einem Stadtbummel zu verwöhnen.

 Über 2500 knackige Äpfel warteten daher nicht allzu lange darauf, von den Kunden vernascht zu werden. Viele Aktionen und Angebote luden zum Genießen, Mitmachen und Verweilen ein. Arko und die Galerie Peters boten die Gemeinschaftsaktion „Flammkuchen“ samt Kaffee an. Bei Lütte Lüd fand eine Sandkisten-Einweihung statt. „Draußen spielen ist gesund!“, lautete hier die Devise. Es gab außerdem robuste Buddelkleidung zum Aktionspreis.

 Die Firma baer-technik@home lud gestern zu einer Vorführung und Verkostung mit Küchenmaschine und Kaffeevollautomat von Markenherstellern sowie zur „Fitness für die Zähne“ ein. Das Ziel mit der Elektrozahnbürste: „Vom Schrubber zum Putzer“.

 Die Firma Adolf Rohlf und Söhne informierte über alles um den Gartenkamin und zeigte gemütliche Feuerstellen zum Grillen und Wohlfühlen. Hubert Lietz von Gefi-Lederwaren regte die Kundschaft zu Frühlingswanderungen an und gewährte 10 Prozent Rabatt auf alle Rucksäcke: „Jetzt heißt es raus in die Natur und wandern!“

 Beim Deutschen Roten Kreuz wurden Blutdruckmessungen mit medizinischer Beratung sowie Informationsrunden zum Hausnotruf durchgeführt. In der Boutique Domino bekam jede Kundin 10 Prozent auf ihren Wunschartikel.

 Das TUI-Reise-Center stand diesmal ganz im Zeichen der Akropolis: „Kalimera Griechenland“ hieß es während der Aktionstage des Robinson-Clubs und des Ausschanks von griechischen Weinen durch das Team des Feinkostladens „gut + gerne“.

 Bei Vögele konnten Fashion Dessous erworben werden und es gab 10 Prozent auf Bademode. Die Segeberger Zeitung und der nord express schenkten den Passsanten frische Smoothies aus, um ihnen mit den leckeren Drinks zusätzliche Energie zu verleihen. Außerdem wurde auf die Neueröffnung des Media Stores in der ehemaligen Buchhandlung C.H.Wäser hingewiesen. Am 28. Mai können dort iPads und andere Tablet-Computer mit und ohne Abonnement der Segeberger Zeitung erworben werden – zu attraktiven Paketpreisen.

 Im Frauen-Fitness-Studio „Mrs. Sporty“ ging es gestern vor allem um Rückengesundheit. „Hier auf unserer Aktionsfläche testen wir, wie beweglich Segebergs Frauen sind“, erläutert Clubmanagerin Sabine Grotkopp und demonstrierte den Test unter anderem an Ann-Cathrin Zeich aus Henstedt-Ulzburg.

 Zu den weiteren Ausstellern und Partnern zählten unter anderem die Eislotte mit ihrem kleinen rollenden „Eislottemobil“ und der Käsehof Biss mit einer Verkostung.

 Monis Creperia verwöhnte die Kunden mit süßen Crêpes. Die Barmer Ersatzkasse lockte mit Fitness-Check, Kraftbewegung und Koordination. Die Kollegen der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) verlosten bei ihrem Schätzspiel allerlei Karl-May-Gutscheine und informierten über das AOK-Gesundheitsprogramm. Der Öz Market steuerte seine Salatüberraschung „Fit und gesund“ bei.

 Als sportliches Rahmenprogramm gab es im Roland-Sporthaus ein Torwandschießen Die Tanzschule Bärenfänger lud zum Mitmachen ein beim Jumping, einem Fitnessprogramm auf Trampolinen. „Jumping Fitness ist gelenkschonend und fördert die Ausdauer“, erklärte Maik Bärenfänger. „Bei uns nehmen Teenager und Senioren daran teil.“ Außerdem wurde Zumba vorgeführt. Es gab einen Mini-Kids-Club für Kinder ab vier Jahren, Hip-Hop Kids und Teens, Paartanz mit Freiwilligen aus dem Publikum und Breakdance.

 Der Tennisclub Bad Segeberg kam mit einer Tennis Spielaktion. Sportspool fragte „Wer macht den besten Salto?“ Beim Turnen und Springen auf dem Air-Track konnten die Passanten diese Frage gleich selbst klären. Alina Steenbock ist Leiterin der Fahrenkruger Turnsparte. „Im TuS Fahrenkrug haben wir keinen Air-Track, da sind wir zum Ausprobieren hierher gekommen“, erklärte die junge Wahlstedterin. Sie war von dem modernen Turngerät restlos begeistert. „Es macht mächtig Spaß!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Aktuelle Nachrichten aus der Segeberger Zeitung
Mehr aus Nachrichten aus Segeberg 2/3